Ratgeber LAN

So finden und lösen Sie typische Fehler im Netzwerk

Donnerstag den 09.09.2010 um 09:39 Uhr

von Jürgen Hill

Aufmacher Netzwerk
Vergrößern Aufmacher Netzwerk
© 2014
Sie haben Ihr Netzwerk endlich fertig, alle Geräte sind miteinander verkabelt, alle Einstellungen gemacht. Und doch streikt das LAN. Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung finden Sie den Fehler in Ihrem Netzwerk.
Alles scheint sorgfältig verlegt und korrekt angeschlossen und doch streikt das Netz. Oder eine Anwendung funktioniert nicht. Oder die neu aufgesetzte Multimedia-Applikation bereitet Probleme. Wer bei der Fehlersuche im Netzwerk falsch vorgeht, verschlimmbessert womöglich das LAN-Problem.

Hier hat D-Link -Support-Mitarbeiter Marcus Schmitt, Technical Support Specialist beim Hersteller D-Link, einen Ratschlag parat, der auf den ersten Blick ungewohnt und fast schon paradox klingt: Egal, ob Heimnetz oder Corporate Network, bei der Fehlersuche sollte der User auf der untersten Schicht des OSI-Layers , also im Zweifelsfall mit der Netzebene 1 beginnen und sich dann nach oben arbeiten. Ungläubig halten wir ihm entgegen, dass wir genau andersherum vorgehen würden, denn auf den oberen komplexeren Netzschichten gäbe es ja vielmehr Fehlerquellen. Eine Argumentation, die Schmitt im Prinzip teilt, gleichzeitig hält er uns aber entgegen: "Und was haben Sie davon, wenn Sie auf den oberen Ebenen den Fehler suchen, in Wirklichkeit aber ein Kabel einen Ermüdungsbruch hat? Sie haben die doppelte Arbeit, weil sie sich oft mit der Fehlersuche auf der falschen OSI-Ebene auch noch ihre Netzeinstellungen zerschossen haben." Er empfiehlt deshalb, sich bei der Suche unbedingt von der untersten OSI-Ebene nach oben vorzuarbeiten und so Fehlerquellen auszuschließen.

Auf den nächsten Seiten lesen Sie die Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Fehlersuche im Netzwerk .

Donnerstag den 09.09.2010 um 09:39 Uhr

von Jürgen Hill

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
155152