Ratgeber Internetdienste

Brisante Daten sicher im Internet austauschen

Samstag den 23.04.2011 um 07:01 Uhr

von Christian Löbering

Mit Internetdiensten Daten sicher  tauschen.
Vergrößern Mit Internetdiensten Daten sicher tauschen.
© 2014
Mit cleveren Internetdiensten kommen Sie ohne Hin- und Herkopieren von jedem Computer aus an Ihre Daten. Wir zeigen, wie es geht. Plus: Profi-Tipps.
Es kommt immer mehr darauf an, wichtige Daten überall zur Hand zu haben, gerade in Zeiten von Zweit- und Dritt-PCs – sei es zu Hause, im Büro, für den Mobileinsatz, auf multifunktionalen Smartphones und von allerorts verfügbaren Internetzugängen aus. Das haben auch viele Software- und Internetfirmen inzwischen erkannt: Sie bieten praktische Programme und Dienste an, die den PC mit zusätzlichem Internetspeicherplatz für die wichtigsten Dateien erweitern. Übers Internet haben Sie dann orts- und geräteunabhängig Zugriff auf Ihre Daten. Moderne Verschlüsselungstechnik sorgt dafür, dass die Dateien sicher vor fremden Zugriffen geschützt sind.

1 So übertragen Sie Dateien auf alle Ihre Computer

Kostenloser Online-Speicher
Kostenloser Online-Speicher


Wuala erweitern: Wenn Ihnen die 3 GB Online-Speicherplatz nicht reichen sollten, können Sie kostenlos noch mehr bekommen. Einzige Voraussetzung dafür ist, dass Ihr PC mindestens vier Stunden am Tag mit dem Internet verbunden ist und Wuala dabei läuft. Das Programm analysiert das in den ersten Tagen Ihrer Nutzung automatisch. Wenn Sie regelmäßig über die vier Stunden kommen, können Sie lokalen gegen Online-Speicherplatz tauschen: Für 20 GB freien lokalen Festplattenplatz, den Sie dem Wuala-System zur Verfügung stellen, bekommen Sie ungefähr 15 GB Internetspeicherplatz zu den bisherigen 3 GB dazu sowie die praktischen neuen Funktionen „Sync“ und „Backups“.

Für einen solchen Tausch klicken Sie im Wuala-Programmfenster auf „Extras, Optionen, Speicher tauschen“. Setzen Sie einen Haken vor „Stelle bis zu 10 GB lokalen Speicher zur Verfügung“, und ändern Sie den Wert „10“ auf die Speicherplatzmenge in GB, die Sie freigeben wollen. Sie sehen darunter sofort, wie viel neuen Online-Speicher Sie dadurch erhalten. Werte über 20 GB haben aber erst dann einen Effekt, wenn Wuala mindestens 10 Prozent davon nutzt. Klicken Sie auf „Lokaler Cache, Ändern“, um bei Bedarf den Ordner für die getauschten GB anzupassen. Dann klicken Sie auf „Speichern“. Möglicherweise müssen Sie Wuala neu starten, damit die Änderungen greifen. Danach sehen Sie unten rechts im Wuala-Fenster die Angabe in GB, wie viel Online-Speicherplatz Ihnen zur Verfügung steht. Falls Sie mehrere Computer haben, auf denen Sie Wuala nutzen, können Sie natürlich weiteren Speicherplatz tauschen und so noch mehr Internetspeicher bekommen.

Sync und Backups: Durch den Tausch von Speicherplatz werden Sie „Pro“-Nutzer und können dann zwei praktische neue Wuala-Funktionen nutzen: „Sync“ und „Backup“. Sie finden sie in der linken Spalte der Wuala-Oberfläche. Mit „Sync“ legen Sie einen oder mehrere Austauschordner fest, deren Inhalt automatisch auf allen anderen Computern abgeglichen wird, auf denen Sie Wuala nutzen. Dazu klicken Sie im Wuala-Fenster auf „Sync, Sync hinzufügen, Ordner wählen“, wählen einen vorhandenen Ordner aus oder legen einen neuen an und bestätigen mit „OK“.

Dann starten Sie Wuala auf den anderen Computern neu. Daraufhin erhalten Sie dort die Meldung, dass ein neuer „Sync“-Ordner gefunden wurde. Setzen Sie einen Haken vor den Namen des Ordners. Dann klicken Sie auf „...“, wählen einen Ordner, in dem dieser „Sync“-Ordner auf diesem Computer angelegt werden soll, und klicken auf „OK“. Wenn Sie nun eine Datei auf irgendeinem Ihrer Computer in den „Sync“-Ordner kopieren oder dort ändern, wird die neue oder geänderte Datei automatisch auf alle anderen Computer übertragen, sobald diese im Internet sind. So haben Sie Ihre wichtigsten Dateien stets aktuell auf allen Ihren PCs und können sie ohne Internetverbindung nutzen. Mit der Funktion „Backups“ können Sie Ordner bestimmen, die regelmäßig vollautomatisch in den Internetspeicher gesichert werden sollen.

Wählen Sie dazu „Backups, Backup-Ordner hinzufügen, Ordner wählen“, suchen den zu sichernden Ordner und bestätigen mit „OK“. Daraufhin lädt Wuala den Inhalt des Ordners auf Ihren Internetspeicher. Achten Sie dabei darauf, dass der Ordner nicht größer ist als Ihr verfügbarer Wuala-Speicher. Je nach Größe des Ordners und Übertragungsgeschwindigkeit kann das Erst-Backup einige Zeit dauern. Markieren Sie danach im Fenster „Backups“ Ihren Backup-Eintrag, und klicken Sie auf „Einstellungen“. Dann legen Sie den Zeitpunkt der nächsten und darunter das Zeitintervall der folgenden Sicherungen fest. Anschließend klicken Sie auf „Schließen“. Danach können Sie auch das Wuala-Fenster schließen. Es läuft weiter im Hintergrund und kann jederzeit über das W-Symbol rechts unten in der Windows-Leiste geöffnet werden.

Samstag den 23.04.2011 um 07:01 Uhr

von Christian Löbering

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
738753