PCs im Einklang

Wichtige Daten bequem synchron halten

Mittwoch den 26.10.2011 um 08:35 Uhr

von Thorsten Eggeling

© iStockphoto.com/a-wrangler
Ordnung ist das halbe Leben. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Daten mit den Windows Live Essentials und minimalem Aufwand auf mehreren Rechnern synchronisieren.
Die Windows Live Essentials 2011 sind eine Sammlung kostenloser Programme von Microsoft, mit denen Sie Windows 7 um nützliche Funktionen erweitern können. In diesem Artikel stellen wir Ihnen daraus Windows Live Mesh vor. Mit diesem Programm können Sie Daten zwischen mehreren PCs synchronisieren, in freigegebenen Ordnern zusammen mit anderen Benutzern Dateien bearbeiten und von unterwegs über das Internet auf Ihren PC zugreifen.

1. Windows Live Essentials installieren
Installieren Sie Windows Live Essentials 2011. Bei der Installation können Sie bestimmen, welche Programmteile Sie installieren möchten. Dazu klicken Sie auf „Wählen Sie die Programme aus, die Sie installieren möchten“ und entfernen das Häkchen vor den nicht benötgten Programmen. Sie finden die ausgewählten Programme danach entweder im Startmenü direkt unter „Alle Programme“ oder teilweise im Ordner „Windows Live“.

2. Windows Live Mesh konfigurieren
Starten Sie Windows Live Mesh über das Startmenü und „Alle Programme ➞ Windows Live ➞ Windows Live Mesh“. Wenn Sie noch keine Windows Live ID besitzen, klicken Sie unten rechts im Fenster auf den Internetverweis „Registrieren“. Danach öffnet sich die Registrierungsseite in Ihrem Internet-Browser. Füllen Sie das Formular vollständig aus, und führen Sie die Registrierung durch. Melden Sie sich dann in Windows Live Mesh mit Ihrer Windows Live ID und Ihrem Kennwort an.

Klicken Sie in Windows Live Mesh auf „Ordner
synchronisieren“. Wählen Sie dann einen Ordner aus, dessen Inhalt
Sie zwischen mehreren PCs abgleichen wollen. Unter
„Programmeinstellungen“ konfigurieren Sie weitere Elemente, die Sie
synchronisieren wollen, etwa die Favoriten des Internet
Explorers.
Vergrößern Klicken Sie in Windows Live Mesh auf „Ordner synchronisieren“. Wählen Sie dann einen Ordner aus, dessen Inhalt Sie zwischen mehreren PCs abgleichen wollen. Unter „Programmeinstellungen“ konfigurieren Sie weitere Elemente, die Sie synchronisieren wollen, etwa die Favoriten des Internet Explorers.

Klicken Sie auf „Ordner synchronisieren“, und wählen Sie den Ordner aus, den Sie synchronisieren möchten. Das kann ein beliebiger, bereits vorhandener Ordner sein. Es ist allerdings sinnvoll, spezielle Ordner für die Synchronisation anzulegen, damit Sie später nicht den Überblick verlieren. Nach der Ordnerauswahl öffnet sich ein Fenster, in dem Sie ein Häkchen vor „Synchronisierter SkyDrive-Speicher“ setzen und dann auf „OK“ klicken. Wiederholen Sie das für jeden Ordner, den Sie synchronisieren möchten. Die Ordner werden jetzt in der Cloud – also dem Speicherplatz auf den Microsoft-Servern im Internet – abgelegt und synchronisiert. Einen vollständig synchronisierten Ordner erkennen Sie an der Meldung „Aktuell“. Nach einem Klick auf den Pfeil links neben dem Ordner sehen Sie dessen Speicherort, seine Freigabeeinstellungen und mit welchen anderen Geräten er synchronisiert wird.


Weitere Daten für die Synchronisation auswählen: Unter „Programmeinstellungen“ können Sie außerdem die Synchronisation Ihrer Favoriten im Internet Explorer aktivieren. Außerdem gibt es unter „Microsoft Office“ einen Link, der den Abgleich von Vorlagen, Stilen, Wörterbüchern und E-Mail-Signaturen in Office aktiviert.

Zweiten PC für die Synchronisation konfigurieren: Auf einem anderen PC, den Sie mit Ihrem ersten PC synchronisieren möchten, installieren Sie ebenfalls Windows Live Mesh und melden sich an. Sie sehen hier alle Ordner, die Sie auf dem ersten PC für die Synchronisierung ausgewählt haben. Klicken Sie darunter auf „Diesen Ordner synchronisieren“, und wählen Sie dann einen vorhandenen Ordner auf der Festplatte aus oder erstellen Sie einen neuen Ordner. Auf den Inhalt der synchronisierten Ordner können Sie übrigens auch über die Internetseite von Windows Live zugreifen. Klicken Sie hier im Menü auf „Windows Live ➞ Geräte“.

Mittwoch den 26.10.2011 um 08:35 Uhr

von Thorsten Eggeling

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1142394