Ratgeber Betriebssystem

Gratis-Betriebssystem Joli OS läuft im Browser

Montag, 29.08.2011 | 09:30 von Christian Löbering
Bildergalerie öffnen Joli OS Betriebssystem
© Jolicloud
Warum auf ein Chromebook warten? Mit Joli OS gibt es bereits ein PC-Betriebssystem, das alle Büroarbeiten ins Internet verlagert. Wir zeigen, wie einfach das geht.
Nie zuvor war es so gefragt, mobil zu arbeiten, wie heute. Umso wichtiger ist es, auf allen Computern Programme, Dienste und Dateien synchron zu halten. Mit den brandaktuellen Chromebooks entsteht dafür sogar schon eine eigene Computer-Kategorie, die Googles Betriebsystem Chrome OS nutzt. Hier setzen aber auch die kostenlose englischsprachige Internet-App Jolicloud und das Betriebssystem Joli OS an. Der Clou ist, dass Ihre genutzten Programme und Einstellungen in der Cloud, also im Internet gespeichert werden.

Die Vorteile dieses Internet-Windows liegen klar auf der Hand. Sie kommen auf jedem beliebigen Computer blitzschnell ins Internet und greifen überall auf die gleichen Programme und Funktionen zu. Das klappt sogar ganz einfach per Internet-Browser. Wie Sie dabei vorgehen, lesen Sie in diesem Ratgeber.


Jolicloud direkt nutzen oder Joli OS ausprobieren

Damit Sie von überall aus Zugriff auf Ihr Internet-Windows haben, gibt es mehrere Möglichkeiten:

Jolicloud im Browser

Der einfachste Weg führt direkt über die Internetseite jolicloud.com . Er steht auch offen, wenn Sie auf fremden PCs arbeiten, zum Beispiel in einem Internet-Café. Um Jolicloud im Browser (nur Chrome, Iron, Firefox 4 und Safari 5) zu nutzen, brauchen Sie nichts zu installieren, sondern müssen nur ein kostenloses Konto beim Dienst anlegen. Öffnen Sie dazu die genannte Internetseite und klicken auf „Sign up for free“. Im folgenden Fenster können Sie entweder auf „Sign Up“ klicken, das dann erscheinende Formular ausfüllen und abschicken, oder Sie klicken auf „Sign Up with Facebook“ und melden sich mit Ihren Facebook-Daten an. Daraufhin erscheint die Jolicloud-Oberfläche. Das Jolicloud-Konto benötigen Sie auch bei allen anderen Installationsformen von Joli OS. Übrigens: Auf my.jolicloud.com gibt es eine iPad-Vorabversion von Jolicloud, eine Android-Variante ist geplant.


Joli OS lokal starten

Wahlweise können Sie auch das komplette Joli OS Betriebssystem auf Ihrer Festplatte installieren und dieses statt Windows zum Arbeiten über die Cloud nutzen. Das ist gerade bei älteren PC's nützlich, da ein Großteil der Systembeanspruchung über die Cloud abgeleitet wird und so auch hoffnungslos veraltete Hardware noch effektiv genutzt werden kann. Dazu müssen Sie sich zunächst Joli OS von der Herstellerhomepage herunterladen . Hier haben Sie die Auswahl, ob Sie Joli OS neben Windows oder anstatt Windows auf Ihrem PC oder Notebook installieren möchten. Letzteres ist besonders praktisch, wenn Sie neben Ihrem normalen Windows ein besonders schnell startendes Betriebssystem nutzen möchten, mit dem Sie surfen, mailen und vieles mehr machen können.

Nach dem Herunterladen können Sie Joli OS entweder direkt installieren oder ohne Installation ausprobieren. Dazu packen Sie das Betriebssysstem auf einen USB-Stick lassen diesen statt Windows booten. Gegebenenfalls müssen Sie zudem erst die Start-Reihenfolge im PC-BIOS anpassen, sodass der USB-Stick vor der Festplatte geladen wird. Im ersten Fenster der Installation wählen Sie dann „Try Joli OS without installing“ und drücken die Taste Enter. Daraufhin startet Joli OS, und Sie können sich bei Ihrem Jolicloud-Konto anmelden. Spezielle Einstellungen lassen sich bei dieser Nutzungsart natürlich nicht speichern. Wenn Sie feststellen, dass Joli OS entweder nicht startet oder sich kein Internetzugriff konfigurieren lässt, ist es nicht mit Ihrer Hardware kompatibel. Das kommt aber sehr selten vor.

Montag, 29.08.2011 | 09:30 von Christian Löbering
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1082567