30.09.2012, 08:31

David Wolski

IT-Geschichte

Die Entwicklung des Heimnetzwerks

IT-Geschichte - Entwicklung des Heimnetzwerks ©istockphoto.com/malerapaso

Der PC hat sich von einer besseren Schreibmaschine zum universellen Kommunikationsgerät gemausert. Entscheidend für diese Entwicklung ist das PC-Netzwerk, das heute in fast allen Haushalten zu finden ist.
Wer sich heute die typischen Stränge von Netzwerkkabeln unter dem Schreibtisch vergegenwärtigt oder die kleinen Antennen des WLAN-Routers, blickt hier auf mehr als 70 Jahre Entwicklungsgeschichte zurück. Am Anfang standen auch hier geniale Basteleien einiger Tüftler, die ihrer Zeit weit voraus waren.
1. Rechenmaschine antwortet per Fernschreiber
Am 11. September 1940 beugt sich der Mathematiker George Stibitz tief über die Tastatur eines Fernschreibers und gibt auf der klobigen Tastatur einige einfache arithmetische Formeln ein. Nach einigen Sekunden beginnt die Druckmechanik zu rattern und spukt das Ergebnis aus. Ein Raunen geht durch die Versammlung im Saal des Dartmouth College im US-Bundestaat New Hampshire. Soeben waren die Teilnehmer des Mathematikerkongresses Zeugen der ersten elektronischen Übermittlung von Daten, die George Stibitz über eine Telefonleitung an seine binäre Rechenmaschine im mehrere hundert Kilometer entfernten New York sendete.
2. Vom Großrechner zum vernetzten PC
Einigermaßen ausgereift war die Technik erst über 20 Jahre später, als ebenfalls am Dartmouth College 1964 das erste Netzwerk in Betrieb ging, das mehrere Fernschreiber mit einem Großrechner verband. Der kalte Krieg ließ das US-Militär an einem dezentralen Netzwerk zwischen mehrerer Rechenzentren arbeiten. 1969 ging das Arpanet online und verband zunächst die Großrechner von vier Universitäten. Neu war bei Arpanet das System der Paketvermittlung (Packet Switching), bei der alle Daten im Netzwerk paketweise von Knoten zu Knoten über Telefonleitungen weitergegeben werden. Die Expansion dieses Netzwerks markiert auch die Anfänge des X.25-Netzwerks, aus denen schließlich das Internet werden sollte.
In den 80er Jahren brachte der Siegeszug des IBM-PCs die Notwendigkeit, Arbeitsplätze in gewöhnlichen Büros untereinander zu vernetzen. Es fehlten jedoch zunächst einheitliche Standards. Microsoft ließ die Entwicklung links liegen. Erst Anfang der 90er Jahre spendierte Microsoft seinen Systemen Windows 3.11 und Windows NT eigene Netzwerkfähigkeiten.
3. Ethernet: Der Standard für lokale Netze
Im Heimnetzwerk ist heute Ethernet selbstverständlich. Entwickelt wurde Ethernet 1979 im Labor von Xerox. Ethernet ist eine Datenleitung mit Buscharakter, in der immer nur ein Datenpaket unterwegs sein darf. Ein Netzwerkadapter muss darauf warten, ob eine Pause im Datenstrom eintritt, die er dann dazu nutzt, die eigenen Pakete ins Netzwerk zu schicken. Wenn mehrere Teilnehmer gleichzeitig senden, kommt es bei Ethernet zwangsläufig zu Kollisionen.
Nach einer Kollision kehren die Teilnehmer in die Warteschleife zurück und beginnen jeweils nach einer Pause mit zufälliger Länge erneut mit der Datenübertragung. Fast-Ethernet (100BASE-X) brachte die Bandbreite auf 100 MBit/s und dazu billigere, einfach zu verlegende Twisted-Pair-Kabel mit dem typischen 8P8C-Telefonstecker aus Plastik. Gigabit-Ethernet, das 1999 als Standard verabschiedet wurde, kann sowohl Kupferkabel als auch Lichtleiter nutzen, wobei Glasfaser Entfernungen von mehr als 500 Metern überbrücken kann. Auch beim 2002 eingeführten 10-Gigabit-Ethernet steht die einfache Verkabelung über günstige Lichtleiter oder Kupfer weiterhin im Vordergrund.
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Vorherige Seite
Seite 1 von 2
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

1469418
Content Management by InterRed