Ratgeber Hardware

TV-Aufnahmen auf DVD brennen

Montag, 07.06.2010 | 10:00 von Bernd Weeser-Krell
Eine Fernsehaufnahme vom digitalen Satelliten- oder Kabelreceiver am Computer zu schneiden und danach auf DVD zu brennen, ist gar nicht so schwer. PC-WELT erklärt, wie’s geht.
Das Fenster der Software DVR-Studio Pro ist sehr
übersichtlich gestaltet.
Vergrößern Das Fenster der Software DVR-Studio Pro ist sehr übersichtlich gestaltet.
© 2014

Die meisten modernen digitalen Satelliten- und Kabelreceiver verfügen über interne Festplatten. Oder sie besitzen zur Aufnahme von Fernsehsendungen zumindest USB-Anschlüsse für externe Speichermedien. Die Aufnahmen lassen sich bequem mit dem Receiver wieder abspielen. Will man sie allerdings dauerhaft auf eine DVD überspielen, müssen sie am PC für den Brennvorgang vorbereitet werden. PC-WELT zeigt hier am konkreten Beispiel, wie Sie aufgenommene Sendungen mit dem herstellerunabhängigen Programm DVR-Studio Pro einfach und schnell archivieren. Für 30 Tage können Sie das Programm mit allen Funktionen kostenlos ausprobieren, bei weiterer Nutzung sind 75 Euro fällig. DVR-Studio Pro benötigt immer einen Internetzugang.

Wurde die TV-Aufnahme auf einer externen Festplatte gespeichert, ist es kein Problem, sie auf den Computer zu übertragen: Schließen Sie die Platte an einen USB-Anschluss Ihres PCs an, und speichern Sie die Aufnahme dort auf der internen Festplatte. Besitzt Ihr Receiver eine interne Platte, wird es etwas umständlicher. Für diese Aufnahmegeräte gibt es in der Regel auf den Internetseiten der Hersteller kostenlose Hilfsprogramme, mit denen sich die Aufzeichnungen über den USB-Anschluss auf den Computer überspielen lassen.

Montag, 07.06.2010 | 10:00 von Bernd Weeser-Krell
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
179292