Ratgeber Hardware

Nie mehr Treiber-Ärger bei Multifunktionsgeräten

Dienstag den 08.06.2010 um 10:00 Uhr

von Ines Walke-Chomjakov

Jedes Druck-Kombigerät bringt für seine verschiedenen Funktionen mehrere Treiber und Zusatzprogramme mit. PCWELT hat 9 Tipps, wie Sie die häufigsten Probleme mit der Geräte-Software lösen.
Das HP Solution Center macht Probleme wegen einer
veralteten Version von Adobes Flash Player.
Vergrößern Das HP Solution Center macht Probleme wegen einer veralteten Version von Adobes Flash Player.
© 2014

Ein Multifunktionsgerät soll drucken, scannen, kopieren und vielleicht auch faxen. Aber nicht immer macht es das, was Sie wollen. Das liegt oft weniger am Gerät als an den Treibern und Hilfsprogrammen. PC-WELT liefert Ihnen die Tipps, mit denen Sie den Treiber-Ärger endgültig hinter sich lassen. Damit können Sie die Software sauber installieren, bei Bedarf reibungslos entfernen oder versteckte Funktionen finden. Außerdem bringen Sie Ihr Kombigerät unter Windows 7 zum Laufen.

1. HP Solution Center erfolgreich installieren
Bricht die Installation des Treiberpakets für Ihr HP-Multifunktionsgerät immer mit der Meldung „Schwerwiegender Fehler bei der Installation“ ab? Die Ursache ist oft ein beschädigter oder veralteter Adobe Flash Player in der HP-Software, der sich mit der auf Ihrem PC installierten Version „beißt“. Auf diese Anzeige-Software aber greift das Dienstprogramm HP Solution Center zurück, um Bedienfenster und Funktionen darzustellen.
Schritt 1: Löschen Sie die vorhandene Flash-Player-Version von Ihrem Computer.
Schritt 2: Laden Sie den aktuellen Flash Player von der Adobe-Internetseite auf Ihren PC. Nutzen Sie dabei unbedingt den Microsoft Internet Explorer. Andere Internet-Browser installieren nur eine Erweiterung („Plug-in“) des Flash Players, mit der das HP-Programm nicht zusammenarbeitet.
Schritt 3: Deaktivieren Sie vor der Installation der HP-Software alle auf dem PC laufenden Schutzprogramme, also Antiviren-Software und Firewall. Legen Sie dann die Treiber-CD ins Laufwerk, und klicken Sie auf „Weitere Software installieren“. Wählen Sie danach das HP Solution Center aus, und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Zum Abschluss der Installation starten Sie den Rechner neu. Nach dem Hochfahren aktivieren Sie Antiviren-Programm und Firewall wieder.
Lässt sich das Solution Center trotzdem nicht starten, müssen Sie das gesamte HP-Paket löschen, Treiberreste entfernen (siehe Tipps 2 und 3) und die Starteinstellungen Ihres PCs auf Störenfriede hin überprüfen (Tipp 4). Danach spielen Sie es erneut auf.

Dienstag den 08.06.2010 um 10:00 Uhr

von Ines Walke-Chomjakov

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
183931