Ratgeber Hardware

Blu-Ray und HDTV am PC

Montag den 02.08.2010 um 10:03 Uhr

von Thomas Hackenberg

Filme in HD-Qualität stellen besondere Ansprüche an die Hardware. Wer sich zudem mit Aufnehmen, Rippen und Konvertieren beschäftigen will, braucht eine Portion Basiswissen und die richtige Software.
Tauchen Sie ein, in die hochauflösende Filmwelt am
PC.
Vergrößern Tauchen Sie ein, in die hochauflösende Filmwelt am PC.
© 2014
Filme in "High Definition"-Auflösung (HD) kommen nicht nur per Blu-Ray-Disc auf den PC. Auch etliche deutsche Fernsehsender strahlen ihr Programm bereits zusätzlich in HD-Qualität aus. Von den öffentlich-rechtlichen Anstalten kommen "Das Erste HD", "ZDF HD" und "Arte HD". Die größten Privatsender RTL, Sat.1, Pro7, Vox und Kabel 1 strahlen ihre Programme hoch aufgelöst aus.

Auch der Bezahlsender Sky bietet einige HD-Kanäle an. Kurzum: Der Filmkonsum geht eindeutig in Richtung HD. Die aktuelle Situation ist aber noch eine Übergangsphase vom traditionellen TV- und Video-Bild hin zu HDTV und Blu-Ray. Typisch für eine Übergangsphase: Technikfans sind schon mittendrin in der hochauflösenden Filmwelt, während normale Konsumenten noch von Gerätefragen abgeschreckt werden.

Aus gutem Grund: Wer nicht durch ruckelnde Aussetzer enttäuscht werden will, muss über die nötige Hardware gut informiert sein. Und wer HD-Material aufnehmen, schneiden und konvertieren will, kommt ohne Grundkenntnisse der Videobearbeitung nicht ans Ziel.

Montag den 02.08.2010 um 10:03 Uhr

von Thomas Hackenberg

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
175362