741188

Geo-Lokalisierungs-Daten clever nutzen

22.04.2011 | 07:05 Uhr |

Auf Geo-Daten basierende Apps sparen Zeit und Geld. Das werden Sie im Privatleben, aber auch im Unternehmen spüren. Wir stellen einige Neuheiten vor.

Da wir alle immer mehr Arbeit auf mobilen Geräten außerhalb des Büros verrichten, werden unsere Geo-Daten immer wichtiger. Apps wie Foursquare (für Android oder iPhone) und Gowalla (für Android/iPhone) haben sich auf die Nutzung dieser Geo-Daten konzentriert. Dabei werden GPS, Wi-Fi und die IP-Adresse genutzt, um den Aufenthaltsort zu bestimmen.

Nutzer können dann von ihrem Aufenthaltsort aus "einchecken" und so Freunde darüber informieren, was sie gerade an welchem Ort tun. Natürlich können Geo-Daten auch für Gewinnspiele verwendet werden. Beispielsweise könnte ein Geschäft ankündigen einen Gutschein an jene Person zu verschenken, die sich am häufigsten innerhalb des Geschäfts einloggt.

Aber so neu diese Ideen zu sein scheinen, so alt sind sie dann doch auch wieder. Vor allem in den USA haben das ortsgebundene Einloggen und die Aussicht auf Gewinne schon an Reiz verloren. Neue Geo-Daten-Dienste müssen tatsächlich nützlich sein und dem Nutzer einen Vorteil bringen. Und das müssen sie auch, denn sonst verschwindet eine App genauso schnell wieder vom Markt, wie sie aufgekommen ist.

Aktuelle Apps helfen Ihnen bereits in vielen Alltagssituationen. Sie können besser mit anderen Nutzern kommunizieren, schneller ein gutes Restaurant finden, Geld sparen und sogar Ihre Produktivität erhöhen. Auf den nächsten Seiten stellen wir Ihnen einige Apps vor, die Ihnen in Alltag und Beruf schon heute mit Hilfe der Geo-Daten gute Dienste erweisen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
741188