1311110

So korrigieren Sie Fotos verlustfrei

10.05.2010 | 09:37 Uhr

Ebenenmasken und Einstellungsebenen sind zwei Funktionen in Photoshop, die Ihre Originale unangetastet lassen. Damit arbeiten Sie nicht-destruktiv – und können später noch leicht Bilder anpassen, ohne Qualität einbüßen zu müssen.

Von Johannes Lutz

Zerstörungsfreies Arbeiten lautet das Zauberwort, wenn Sie sich bei der Fotooptimierung jederzeit die Möglichkeit von Änderungen offen halten wollen. Beim verlustfreien Anpassen von Bildparametern bleibt das Originalfoto unverändert, alle Korrekturschritte führen Sie in Ebenen aus, die über dem Ausgangsfoto liegen. Photoshop unterstützt mehrere Techniken, mit denen Sie einen Verlust an Bildinformationen bei der Nachbearbeitung vermeiden.

Halbe Sache: Duplikatebenen

Halbe Sache: Duplikatebenen
Vergrößern Halbe Sache: Duplikatebenen

Duplizieren Sie die Hintergrundebene, indem Sie in der Ebenen-Palette („Fenster, Ebenen“) das Vorschaubildchen auf das Icon „Neue Ebene erstellen“ ziehen. Nun bearbeiten Sie die Duplikatebene, etwa per Tonwertkorrektur oder mittels Filters. Blenden Sie die obere Ebene vorübergehend aus, so sehen Sie wieder das Original. Um nur einzelne Bereiche der bearbeiteten Ebene stehen zu lassen, korrigieren Sie zunächst die gesamte Duplikatebene. Bereiche, die Sie unverändert brauchen, löschen Sie – entweder per Radiergummi oder über eine Auswahl und den Befehl „Bearbeiten, Löschen“.

Ebenenmaske erzeugen

Mit einer Ebenenmaske blenden Sie Bereiche einer Ebene
aus, ohne die Bildpixel zu löschen. Photoshop nutzt dazu ein Graustufenbild (Alpha-Kanal), das in der Ebenenpalette neben der Ebenenminiatur angezeigt wird. Die Ebenenmaske liegt unsichtbar über einer einzelnen Bildebene. Pixel, die Sie mit schwarzer Farbe übermalen oder füllen, verbergen die Ebene, die Bildpunkte der darunterliegenden Ebene werden sichtbar.

Ebenenmaske erzeugen
Vergrößern Ebenenmaske erzeugen

Markieren Sie in der Ebenenpalette die Ebene, für die Sie eine Maske anlegen möchten. Klicken Sie unten in der Palette auf die Schaltfläche „Ebenenmaske hinzufügen“. Setzen Sie die Vordergrundfarbe auf volles Schwarz, wählen Sie eine Pinselspitze, stellen Sie die Pinselstärke ein, und malen Sie auf der Ebenenmaske über die zu korrigierenden Fotoregionen. Dadurch wird die untere Ebene sichtbar. Möchten Sie die versteckten Bildausschnitte wieder anzeigen lassen, stellen Sie Weiß als Vordergrundfarbe ein und malen damit auf der Ebenenmaske. Pixel in Graustufen sorgen für Transparenz.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1311110