222900

Mehr Leistung für Ihre Digicam

21.12.2009 | 16:34 Uhr |

Ob Sie eine teure Spiegelreflex-Kamera besitzen, oder ein günstiges Kompakt-Modell. Diese Tipps machen Ihre Digitalkamera schneller.

So machen Sie Ihre Digicam schneller
Zwar können Sie bei Ihrer Digitalkamera in den seltensten Fällen die Hardware-Komponenten austauschen, aber Sie haben ein ganzes Sammelsurium an anderen Möglichkeiten, die Geschwindigkeit der Kamera zu verbessern. Mit diesen Tricks können Sie zum Beispiel die Auslöseverzögerung minimieren oder die Zeitspanne zwischen dem Aufnehmen eines Bildes und dessen Bearbeitung am Kameradisplay verkürzen.

Besitzen Sie ein älteres Kameramodell, haben Sie vielleicht ein Problem mit der Auslöseverzögerung. Es gibt jedoch ein paar Dinge, die Sie dagegen tun können. Verfügt Ihre Kamera beispielsweise über einen Shutter-Priority-Modus, setzen Sie diesen auf ISO 100, um schneller Fotos zu schießen. Eine Auslöseverzögerung entsteht im Wesentlichen dadurch, dass Ihre Kamera bei Werkseinstellungen allerhand Dinge zu erledigen hat, bevor sie das Bild aufnimmt. Ein paar dieser Arbeitsschritte und automatischen Einstellungen können jedoch ausgeschaltet werden. Anstatt eines automatischen ISO sollten Sie den Kamera-ISO auf 100 oder 200 setzen. Das Wichtigste: Benutzen Sie den Vor-Fokus Ihrer Digitalkamera für schnellere Schnappschüsse. Fixieren Sie das Objekt, das Sie ablichten möchten und drücken Sie den Auslöser nur zur Hälfte herunter. Das fixiert den Fokus. Sind Sie bereit für das Bild, drücken sie den Auslöser ganz herunter, um die Aufnahme zu machen. All diese Schritte zusammen bringen Ihnen im Endeffekt einige Zehntel Sekunden Wartezeit weniger.

0 Kommentare zu diesem Artikel
222900