Software-Vorschau

Diese Microsoft-Produkte kommen 2011 für Unternehmen

Freitag den 15.04.2011 um 14:07 Uhr

von J. Peter Bruzzese

Microsoft wird im laufenden Jahr viele neue Software-Produkte vorstellen. Wir sagen Ihnen, welche das sind, wobei unser Fokus auf Anwendungen für Unternehmen liegt.
Microsoft bringt im Jahr 2011 viele neuen
Produkte
Vergrößern Microsoft bringt im Jahr 2011 viele neuen Produkte
© 2014

Das letzte Jahr ist schwer zu übertreffen, da Microsoft mit SharePoint 2010, Exchange 2010, SQL 2008 R2, Office 2010 Data Protection Manager 2010, Lync 2010 und vielen weiteren Programmen richtig viel veröffentlicht hat.

Aber das bedeutet nicht, dass Microsoft im Jahr 2011 die Munition ausgeht. Es sind einige interessante Neuauflagen geplant, ebenso wie einige Service Packs. Wir zeigen Ihnen die bedeutendsten Veränderungen.

2011 bereits veröffentlichte Produkte:

Service Pack 1 für Windows 7 und Windows Server 2008 R2 Viele Leute warten auf den Umstieg eines Programms, bis das erste Service Pack erschienen ist, deswegen sollten in diesem und im folgenden Jahr die Verkaufszahlen von Windows wieder ansteigen. Obwohl das Service Pack für Windows 7 keine großartigen Verbesserungen der Desktop-Version von Windows gebracht hat, wurden einige tolle Virtualisierungsfunktionen für Windows Server hinzugefügt. Unter anderem gibt es nun dynamischen Arbeitsspeicher für Hyper-V und RemoteFX für die Fernsteuerung von Computern.

Geheime Microsoft-Tools

SQL Server Fast Track Data Warehouse 3.0: Die im Februar veröffentlichte Version wurde nicht so sehr erwartet wie die kommende Version von SQL, die den Code-Namen Denali trägt. Es zeigt jedoch, dass Microsoft daran arbeitet, höhere Skalierbarkeit zu gewährleisten.

Small Business Server 2011 Standard: SBS 2011 Standard wurde im März zur Verfügung gestellt. Das Packet beinhaltet Exchange 2010 SP1, SharePoint Foundations, und weitere kleinere Veränderungen für kleinere Unternehmen mit maximal 75 Benutzern.

Die besten Gratis-Tools von Microsoft

MultiPoint Server 2011: Bei MultiPoint Server handelt es sich um ein Produkt für Klassenräume und Konferenzzimmer. Das Programm unterstützt Thin-Clients über LAN, sodass beispielsweise Lehrer die anderen Computer der Schüler kontrollieren können. Die Standard-Version unterstützt 10 Stationen, während die Premium-Version 20 Rechner verwalten kann.

Windows Intune: Wir haben letztes Jahr auf der TechEd gesehen, was Intune alles kann, aber es dauerte doch noch einige Zeit, bis das Programm veröffentlicht wurde. Windows Intune bietet eine Cloud-basierte Verwaltung für Desktop-Rechner.

Mit Intune Windows-PCs clever verwalten

Internet Explorer 9: Der erste Web-Browser mit HTML-5 Unterstützung von Microsoft wurde letzten Monat online gestellt.

Special: Alle Infos und Download zum Internet Explorer 9

Freitag den 15.04.2011 um 14:07 Uhr

von J. Peter Bruzzese

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
823488