780548

So ändert sich die IT- Welt im Jahr 2011

19.01.2011 | 14:12 Uhr |

In diesem Jahr wird die Vorherrschaft der Desktop-PCs zu Ende gehen, da unzählige neue Geräte-Typen erscheinen und reißenden Absatz finden werden.

Verschwindet irgendwann die marktbeherrschende Stellung von Windows im Desktop-Bereich? Derzeit macht Microsoft zwar immer noch Gewinn, aber dies liegt vor allem an den guten Verkaufszahlen von Windows 7. Aber wie geht es nach Windows 7 weiter? Und welche brauchbaren Alternativen gibt es zu Windows?

Dieses Jahr werden wir die Antwort erhalten, weil sich das Bild vom Computer wandelt. Im Allgemeinen gehen die Entwickler und sogar Microsoft davon aus, dass Ihr Gerät nur noch als Zugriffspunkt zu Ihren Daten, Vorlieben und Applikationen dienen wird. Das Gerät an sich, ob nun Computer, Notebook, Smartphone oder Tablet, spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle, viel wichtiger ist, dass Sie auf Ihre Daten zugreifen können. Deswegen wird das Zuhause Ihrer Daten nicht mehr die lokale Festplatte sein, sondern ein Bereich auf einem Server in der Cloud oder in Ihrem eigenen Daten-Zentrum.

All dies bedeutet nicht, dass Ihr altes Notebook oder Desktop Rechner verschwinden werden. Großrechner und Minirechner sind ja auch noch nicht verschwunden, jedoch zu einem Nischenprodukt geworden. Aber selbst in den Anfängen der Computer-Ära gab es nicht so viele neue Betriebssysteme wie derzeit. In letzter Zeit sind nicht weniger als vier neue Betriebssysteme entwickelt worden: Android, Chrome OS, iOS und Ubuntu Linux. All diese Systeme haben eine Nische gefunden, in welcher diese sich konkurrenzfähig aufstellen können. Wenn dies nicht einen Wendepunkt in der Computergeschichte darstellt?

Wie sieht die unmittelbare Zukunft für PCs aus? Auf den nächsten Seiten geben wir Ihnen einen Ausblick.

0 Kommentare zu diesem Artikel
780548