Cloud-Tuning

Cloud-Dienste aufbohren mit genialen Addons

Montag den 16.04.2012 um 09:39 Uhr

von JR Raphael

Unsere zehn Erweiterungen machen Ihre Cloud-Dienste noch leistungsfähiger.
Vergrößern Unsere zehn Erweiterungen machen Ihre Cloud-Dienste noch leistungsfähiger.
© © iStockphoto.com/Pavjel Ignatob
Google Mail, Facebook, Dropbox und Co. - wir nutzen täglich viele pfiffige Cloud-Dienste. Doch diese kann man richtig aufbohren - mit unseren genialen Erweiterungen.
Mit den richtigen Tools beziehungsweise Browser-Erweiterungen können Sie beliebte Cloud-Dienste wie Google Mail, Dropbox, Facebook und Instapaper noch viel nützlicher machen. Viele dieser speziell für Cloud-Dienste gemachten Browser-Add-Ons sind sogar kostenlos. Wir stellen Ihnen in diesem Artikel zehn dieser unverzichtbaren Werkzeuge vor.

Wichtig: Die Programme benötigen in der Regel einen gewissen Zugriff auf Ihre Daten, um funktionieren zu können. Deswegen benötigen Sie möglicherweise im Unternehmen erst die Erlaubnis der IT-Abteilung, bevor Sie ein Programm installieren oder verwenden, das sensible Daten verarbeitet. Sie sollten gegebenenfalls Ihren Arbeitgeber fragen, ob er mit der Verwendung des Programms einverstanden ist.

Cloud Save: Etwas aus dem Web direkt in der Cloud speichern Wenn Sie im Internet surfen und etwas sehen, das Sie sofort in der Cloud speichern wollen, dann müssen Sie meist einen klassischen Umweg nehmen: Bei vielen Anbietern müssen Sie eine Datei zunächst auf Ihrer Festplatte speichern und können diese erst danach in Ihren Cloud-Speicher verschieben. Dieser zusätzliche Schritt wurde mit url link https://chrome.google.com/webstore/detail/dlbemabjbfhjcccahjioenmkgimjbbkd Cloud Save _blank eliminiert - eine kostenlose Erweiterung für den Google Chrome Browser. Cloud Save integriert einen Host mit Cloud-basierten Services in Ihren Browser für einen schnellen und einfachen Zugriff. Um etwas in der Cloud zu speichern müssen Sie nun lediglich mit der rechten Maustaste auf das Bild oder den Link klicken und Sie erhalten in dem sich öffnenden Menü die „Cloud Save"-Option. Nun suchen Sie sich Ihren Cloud-Service aus und die Datei wird direkt dorthin geleitet. Cloud Save unterstützt Dropbox, Google Docs, Box.net, Amazon Cloud Drive, Windows Live SkyDrive, SugarSync, Facebook, Picasa, Flickr und einige weitere Anbieter. Syncdocs Wenn Sie eine vollständige Synchronisation zwischen Google-Dokumenten und Ihrem PC wünschen, dann ist Syncdocs das Werkzeug, das Sie benötigen. url link http://www.syncdocs.com/ Syncdocs _blank integriert Google Docs in die Windows 7-, Vista- oder XP-Benutzeroberfläche und hält den Word-Ordner ständig mit Ihrem Google Docs-Benutzerkonto synchronisiert. Das Tolle an Syncdocs ist, dass es sich nahtlos einfügt und im Hintergrund arbeitet. Das Programm leitet jegliche Änderungen, die Sie lokal vornehmen an Google Docs weiter. Das Ganze funktioniert auch in die andere Richtung, also von Google Docs zu Ihrem lokalen Rechner. Sie können sogar mit anderen Nutzern in Echtzeit an Dokumenten zusammenarbeiten, während Sie an Ihrem PC sitzen und die Änderungen an Ihrem Word-Programm vornehmen. Syncdocs kann tatsächlich jede Art von Datei synchronisieren. Sie müssen dem Programm nur sagen, welcher Ordner überwacht werden soll. Syncdocs kann nur einen Ordner überwachen, aber in diesem dürfen so viele Dateien und Unterordner vorhanden sein, wie Sie für Ihre Aufgaben benötigen. Alles, was Sie in diesem Ordner hinzufügen oder ändern, wird automatisch in der Cloud aktualisiert. Die einzige Einschränkung ist der verfügbare Speicherplatz bei Ihrem Google-Benutzerkonto. Syncdocs synchronisiert bis zu 250 Dateien kostenlos. Für die vollständige, uneingeschränkte Nutzung zahlen Sie etwa 16 Euro pro Jahr.

Montag den 16.04.2012 um 09:39 Uhr

von JR Raphael

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1281160