217284

Das bietet Firefox 3.5

07.09.2009 | 11:45 Uhr |

Firefox 3.5 ist schon länger verfügbar, doch viele Anwender nutzen noch immer die Vorgängerversion. Wir stellen deshalb die Neuerungen von Firefox 3.5 noch einmal vor und sagen, wie er sich gegen die Konkurrenz behauptet.

1. Geschwindigkeit: Wir haben alle Browser für Sie getestet
Die Javascript-Engine von Firefox heißt seit 3.5 Tracemonkey und ist um ein Mehrfaches schneller als der alte Spidermonkey, der noch aus Netscape-Zeiten stammt. Wir haben Firefox 3.5 nach dessen Erscheinen zusammen mit und seinen Konkurrenten durch den Peacekeeper-Benchmark geschickt.

Das Ergebnis: Die Mozilla-Entwickler haben ihre Pflicht erfüllt. Firefox ist viermal so schnell wie der Internet Explorer 8 und kommt damit nah an Google Chrome 2.x heran. Das ist akzeptabel, aber nichts, worauf sich die Entwickler nun ausruhen können: Safari 4 fährt anderthalb mal so viele Punkte ein, und auch die Vorab-
Version von Google Chrome 3 erreicht diesen Bereich. Mit Opera 10 gibt es allerdings mittlerweile einen weiteren leistungsfähigen Konkurrenten.

Beim Peacekeeper-Test ist Firefox 3.5 nur vorletzter
Vergrößern Beim Peacekeeper-Test ist Firefox 3.5 nur vorletzter
© 2014

2. Geschwindigkeit: So messen Sie selbst – mit Peacekeeper
Ein Benchmark dauert nur rund fünf Minuten pro Browser, ist also ohne großen Aufwand schnell gemacht. Über die Kurz-URL gelangen Sie zum englischsprachigen Peacekeeper-Geschwindigkeitstest. Klicken Sie hier auf die grüne Schaltfläche „Benchmark Your Browser“. Über ein Java-Applet stellt Peacekeeper zunächst Ihre Systemausstattung fest – CPU, Grafikkarte und Speicher. Danach starten die Tests.

Tipp 1: Beenden Sie den Browser vor dem Test am besten komplett über den Menüpunkt „Datei, Beenden“, und starten Sie ihn neu. Öffnen Sie während des Benchmarks weder zusätzliche Tabs noch Fenster, lassen Sie das Browser-Fenster im Vordergrund, und tun Sie weiter nichts am PC. So bekommen Sie am besten vergleichbare Ergebnisse. Ist der Test abgeschlossen, erhält der Browser eine Bewertung in Form einer Zahl. Der absolute Wert alleine nützt Ihnen noch nicht viel. Erst im Vergleich sagt die Zahl etwas aus. Sie können zum Beispiel einen Browser auf mehreren PCs testen, um die Systeme zu vergleichen, oder Sie lassen auf demselben Rechner mehrere Browser gegeneinander antreten, wie wir es hier tun.

Browser vergleichen:
Peacekeeper bietet nach dem Test die Schaltfläche „Benchmark Another Browser“ an. Wenn Sie darauf klicken, erhalten Sie eine URL, die Sie per Copy & Paste in die Adresszeile der anderen zu testenden Browser eingeben können. So sparen Sie ab dem zweiten Durchlauf den Java-Systemtest und bekommen außerdem nach jeder Runde die Werte aller Browser im Vergleich angezeigt. Testen Sie jeweils nur einen Browser, den Sie vorher neu gestartet haben (siehe Tipp 1).

Tipp 2:
Wenn Sie genauer errechnen wollen, um wie viel ein Browser jeweils schneller als die anderen ist, tragen Sie alle Zahlen in eine Tabellenkalkulation ein und teilen sie jeweils durch den kleinsten Wert. Der langsamste Browser hat dann den Wert 1, alle anderen Zahlen zeigen an, um welchen Faktor der zugehörige Browser schneller ist.

Extra-Tipp: Nutzen Sie den DSL-Geschwindigkeits-Test speed.io . Damit messen Sie, wie schnell Sie wirklich surfen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
217284