27.03.2012, 08:39

Eric Geier

Sicherheit

So finden Sie ein verlorenes Android-Smartphone wieder

Die Ortungsfunktion von Lookout

Auch wenn Sie auf Ihr Android-Gerät gut aufpassen, kann es passieren, dass Sie es verlieren oder, dass es gestohlen wird. Aber geben Sie die Hoffnung ihr Gerät wiederzufinden nicht auf.
Sie haben Ihr Android-Smartphone oder Android-Tablet verloren und keine Diebstahl-Schutz-App beziehungsweise Fern-Ortungs-App darauf installiert? Vielleicht schaffen Sie es ja doch noch, Ihren Android aufzuspüren - mit unseren Tipps.
In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihr Gerät mit Hilfe von zwei Android-Apps wiedererlangen können. Diese Apps können auf einem bereits verlorenen Smartphone per Fernzugriff installiert und über den Android Market alias Google Play aktiviert werden. Selbstverständlich muss Ihr Smartphone eingeschaltet sein und entweder über eine Mobilfunk- oder über eine WLAN-Verbindung verfügen, damit die Rettungsaktion funktioniert.
Fernsteuerungs-App AndroidLost
AndroidLost ist eine Fernsteuerungs-App für Android-Smartphones, mit der Sie auf einem verlorenen Gerät einen Alarm starten oder Ihren Androiden über Google Maps lokalisieren lassen können. Die Kommandos geben Sie über eine Textnachricht (SMS) oder über die AndroidLost-Webseite ein. Zunächst benötigen Sie für AndroidLost einen Computer oder ein anderes Smartphone oder Tablet, das über einen Internet-Zugriff verfügt und E-Mails empfangen kann. Wenn möglich, sollten Sie einen Freund mit einem Handy um Hilfe bitten, damit dieser die SMS-Kommandos sofort zu Ihrem verlorenen oder gestohlenen Gerät sendet.
AndroidLost befindet sich noch in der Beta-Phase, enthält aber bereits einen bemerkenswerten Funktionsumfang. Sie können zum Beispiel Ihre auf dem Smartphone gespeicherten Kurznachrichten und Anruflisten löschen, Textnachrichten von Ihrem gestohlenen Gerät versenden, Fotos mit der Smartphone-Kamera schießen und per E-Mail empfangen. Des Weiteren können Sie Nachrichten auf dem Display erscheinen lassen und so den Finder informieren. Sie können aus der Ferne den Status der Batterie, die IMEI, die Telefonnummer und vieles weitere abfragen. Das Programm kann Ihnen automatisch eine E-Mail versenden, falls sich die SIM-Karte geändert hat. Mit AndroidLost können Sie Ihr Gerät aus der Ferne mit einer PIN sperren, die Inhalte des Gerätes löschen und anschließend das Gerät in den Auslieferungszustand zurücksetzen. Diese Funktion ist jedoch nur dann verfügbar, wenn Sie der AndroidLost App bei der Installation Administrator-Rechte auf dem Android-Smartphone zugewiesen haben - das muss also vor dem Verlust des Smartphones erfolgt sein. 

So installieren Sie AndroidLost nach dem Verlust

Als erstes öffnen Sie Ihren Internet-Browser und navigieren zur AndroidLost-Seite im Android Markt. Sie klicken auf „Installieren" und melden sich mit dem gleichen Google Benutzerkonto an, das Sie auf Ihrem vermissten Android-Gerät verwenden. Innerhalb von Sekunden sollte sich die AndroidLost App automatisch auf Ihrem Gerät installieren. Beachten Sie, dass die AndroidLost App Ihr Gerät zuerst bei dem Google Server authentifizieren muss, bevor Sie irgendwelche Kommandos verwenden können. Aber die Authentifizierung geschieht automatisch.
Um zu überprüfen, ob die App Ihr Gerät bereits registriert hat, gehen Sie auf die AndroidLost-Webseite und melden sich mit dem gleichen Google-Benutzerkonto an, das Sie auf Ihrem Smartphone nutzen. Von hier aus klicken Sie auf die „Controls" oder „Settings"-Links. Wenn auf diese Seiten die Fernsteuerungs-Optionen für Ihr vermisstes Gerät erscheinen, dann können Sie loslegen. Wenn nicht, dann sollten Sie alle fünf Minuten nachsehen, ob sich der Status der Seite geändert hat. Hierfür müssen Sie sich ab- und wieder anmelden. Wenn die Zeit ein wichtiger Faktor ist, dann können Sie eine Zwangsregistrierung durchführen. Hierfür müssen Sie eine SMS-Nachricht mit „androidlost register" an Ihr verlorenes Gerät von einem anderen Handy aus versenden.

Tipp für Besitzer eines verlorenen Tablets: AndroidLost Jumpstart

Wenn Sie versuchen aus der Ferne auf ein Android-Tablet zuzugreifen, an das Sie keine SMS schicken können, dann können Sie alternativ die AndroidLost Jumpstart App installieren, um die Geräte-Registrierung zu beschleunigen. Eine alternative Sicherheitslösung für Android-Tablets ist Norton Tablet Security.
Bei unseren Tests hat sich die App auf zwei unterschiedlichen Geräten schnell installiert, aber der Validierungsprozess mit Google hat überraschend lange gedauert. Aber nachdem wir die „androidlost register" SMS-Nachrichten versandt haben, wurde die Registrierung innerhalb von Sekunden durchgeführt. Nachdem die App Ihr Gerät erfolgreich bei Google registriert hat, können Sie auf die „Controls"-Seite Ihres vermissten Gerätes auf AndroidLost.com gehen. Dort können Sie Ihr Gerät aus der Ferne lokalisieren oder sperren.

Die Alternative: Plan B von Lookout

Lookout bietet eine sehr umfangreiche Sicherheits-App für Android Geräte. Darin enthalten sind ein Viren-Schutz, eine Backup-Lösung, Diebstahlschutz und Fernzugriffsfunktionen. Um jedoch alle Funktionen von Lookout zu genießen, müssen Sie das Programm, bevor Sie Ihr Gerät verloren haben, installieren und - für den vollen Funktionsumfang - lizensieren. Lookout bietet auf Google Play aber auch eine Lösung an, mit der Sie nachträglich ein verlorenes Android-Smartphone wiederfinden können: Lookout Plan B. Die App bietet zwar keine ferngesteuerte Sirenen- oder Sperrfunktionen wie AndroidLost an, aber Plan B zeigt Ihnen die ungefähre Position Ihres Gerätes auf Google Maps an.
Navigieren Sie auf die Plan B Seite des Android Marktes und klicken Sie auf Installieren. Melden Sie sich anschließend mit dem gleichen Google-Benutzerkonto an, das Sie auf Ihrem vermissten Gerät nutzen. Innerhalb von Sekunden sollte sich die Plan B-App aus der Ferne auf Ihr Smartphone geschickt und installiert werden. Wenn die GPS-Lokalisierung auf Ihrem Android-Gerät ausgeschaltet ist, wird Plan B automatisch versuchen, diese wieder zu aktivieren. Wenn das nicht funktioniert, nutzt die App die Mobilfunknetze, um die ungefähre Position Ihres Gerätes zu bestimmen.
Innerhalb weniger Minuten, nachdem Sie Plan B installiert haben, wird sich die App automatisch starten und damit beginnen Ihnen E-Mails zu Ihrem Google Mail-Benutzerkonto, bei dem Ihr Gerät registriert ist, zu senden. Bei unserem Test hat es etwa zwei Minuten gedauert, bis Plan B begann uns E-Mails mit der Position unseres Gerätes zu versenden. Plan B wird Ihnen so lange E-Mails mit der Position Ihres Gerätes senden, bis Sie diese Funktion deaktivieren. Die Nachrichten mit der aktuellen Geräte-Position, inklusive der GPS-Koordinaten, werden von der Plan B App alle zwei Minuten verschickt. Die Position wird metergenau angegeben und auf einer Google Maps-Karte dargestellt.

Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

1373646
Content Management by InterRed