Psst geheim

Youtube-Sperre per URL-Trick umgehen (Update)

Dienstag den 23.02.2010 um 14:01 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Youtube-Sperre per URL-Trick umgehen
Vergrößern Youtube-Sperre per URL-Trick umgehen
© 2014
Wenn die Youtube-Sperre mal wieder zuschlägt, dann hilft ein simpler Trick, um dennoch das betreffende Video anschauen zu dürfen.
Auf Youtube darf man sich nicht jedes Video anschauen: Oft werden Videos wegen Urheberrechtsverletzungen gesperrt oder der Anbieter möchte, dass das betreffende Video etwa nur US-Anwender ansehen dürfen.

Auf dieser Youtube-Seite von Lionsgate Movies finden Sie beispielsweise Trailer zu Kinofilmen des kanadischen Medienunternehmens. Wer sich aber den Trailer zu "Werewolf: The Devil´s Hound" ansehen möchte, der erfährt per eingeblendetem Hinweis, dass Lionsgate den Inhalt für Deutschland geblockt hat. Auch die Videos im offiziellen Madonna Youtube-Channel sind für Anwender aus Deutschland gesperrt.

Und so umgehen Sie die Sperre

Youtubecn.com hat rein gar nichts mit Youtube bzw. Google zu tun und wurde im Januar von deren Betreibern eingerichtet, nachdem Google gedroht hatte, sich nach den Hacker-Attacken aus China zurückziehen zu wollen. Youtubecn.com wollte offenbar chinesischen Anwendern die Möglichkeit bieten, selbst nach einem Rückzug von Google aus China, weiterhin Youtube-Videos betrachten zu können. Youtubecn.com nutzt laut eigenen Angaben die Standard-APIs von Youtube, um die Videos darzustellen. Dabei werden allerdings alle Sperren ignoriert. Sprich: Videos, die eigentlich nur innerhalb der USA angesehen werden dürften, sind problemlos via Youtubecn.com auch in Deutschland zu sehen.

Dienstag den 23.02.2010 um 14:01 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
27888