70016

Microsofts Sicherheits-Paket Forefront vorgestellt

29.09.2009 | 14:41 Uhr |

Microsoft Forefront ist eine Sammlung von Werkzeugen zum Schutz von Servern und Client-Rechnern. Wir stellen die Forefront-Familie vor.

Die Verwaltung von Microsofts ISA wird durch zahlreiche Assistenten vereinfacht.
Vergrößern Die Verwaltung von Microsofts ISA wird durch zahlreiche Assistenten vereinfacht.

Microsofts Produktfamilie Forefront umfasst den Internet Security and Acceleration Server ( ISA ), Sicherheits-Software für Desktops, Exchange und SharePoint sowie den Office Communications Server ( OCS ) und das Intelligent Application Gateway ( IAG ).

Die Forefront-Reihe startete mit Microsofts ISA-Server (Internet Security and Acceleration Server), für den es mittlerweile ein Servicepack 1 gibt. Der ISA-Server ist mehr als nur eine herkömmliche Firewall.

Neben den typischen Firewall-Eigenschaften übernimmt der ISA nämlich weitere Aufgaben wie:

  • die Funktion eines Reverse Proxy mit der Möglichkeit firmeninterne Server-Dienste im Internet verfügbar zu machen;

  • die Verwaltung von Virtual Private Networks ( VPN ). Damit lassen sich Zweigstellen über einen sicheren Kommunikationstunnel mit dem Firmennetz verbinden;

  • die Überwachung von ein- und ausgehendem Web-Traffic.

  • die Absicherung des Zugriffs von Mail-Clients wie Outlook Web Access auf den Exchange-Server im Firmennetz und die Absicherung des Web-Zugriffs auf den SharePoint Portal Server.

Damit die Verwaltung einfacher wird gibt es den ISA-Assistenten. Er hilft bei der Konfiguration zum Beispiel von Exchange Web Client Access, Outlook Web Access, Mail-Zugriff oder beim Zugriff auf SharePoint-Sites. Außerdem kann man damit Filialen via VPNs anbinden. Als Sicherheitsprotokolle werden IPsec-Tunnel-Mode und "Layer Two Tunneling Protocol" (L2TP) unterstützt. Zur Authentifizierung der Benutzer steht der Radius-Server bereit. Außerdem gibt es Quarantäne-Funktion für RAS-Zugänge (Remote Access Services).

Auf der nächsten Seite wird dieser Artikel unserer Schwesterpublikation computerwoche.de fortgesetzt.

Hinweis: Nach einem längeren Beta-Test wird Microsoft am 29. September 2009 die finale Version des kostenlosen Antiviren-Tools Microsoft Security Essentials veröffentlichen . Dieser kostenlose Virenscanner für Endanwender basiert auf dem in diesem Artikel vorgestellten Forefront, der umfassenden Sicherheitslösung für Unternehmen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
70016