184185

Windows 7 - die wichtigsten Updates und Zusatztools

13.05.2010 | 09:13 Uhr |

In diesem Ratgeber stellen wir Ihnen die wichtigsten Updates für Windows 7 vor und geben erste Informationen zum Service Pack 1. Zudem zeigen wir Ihnen einige kostenlose Programme von Microsoft, mit denen Sie Ihr Betriebssystem sinnvoll erweitern.

Damit Windows 7 wichtige Updates nach deren Verfügbarkeit installiert, sollten Sie die automatischen Updates immer aktiviert haben. Somit verbessern Sie die Sicherheit und Zuverlässigkeit Ihres Systems. Die optionalen Updates werden dabei nicht heruntergeladen oder automatisch installiert.

Über das Wartungscenter von Windows 7 erreichen sie das "Windows Update". Klicken Sie dazu auf "Start - Systemsteuerung - System und Sicherheit - Windows Update". Über "Einstellungen ändern" können Sie festlegen, ob Windows 7 gefundene Updates automatisch installieren soll, die Installation manuell von Ihnen durchführt werden soll, oder ob die automatischen Updates deaktiviert werden sollen.

Über "Updateverlauf anzeigen" sehen Sie sofort auf einen Blick, welche Patches Windows 7 bereits erfolgreich installiert hat. Mit einem Doppelklick auf einen Eintrag werden alle Infos zum betreffenden Update eingeblendet.

Alle installierten Updates und Patches von Windows 7 finden Sie auch auf Ihrer Festplatte im Systemordner "Windows/servicing/Packages".

Tipp: Sie können die Updates auch manuell über das Download Center von Microsoft herunterladen. Dazu benötigen Sie nur den Namen des Updates, das als "Knowledge Base" (KB) und einer Artikelnummer in der Microsoft-Support-Datenbank gespeichert ist.

Auf den weiteren Seiten zeigen wir Ihnen die bisher wichtigsten Updates zu Windows 7, geben Ihnen Informationen zu Microsofts Patchday sowie dem Service Pack 1 und stellen Ihnen kostenlose Windows-7-Tools direkt von Microsoft vor.

0 Kommentare zu diesem Artikel
184185