51886

Gute Porträts im Fokus

26.03.2008 | 12:34 Uhr |

Beim Thema Porträt denkt man automatisch ans Profi -Studio. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Ihrer Digitalkamera und minimaler Ausstattung rundum gelungene Aufnahmen machen.

Ansprechende Porträts gehören zu den Herausforderungen, denen sich jeder Fotograf früher oder später stellt. Wichtigstes Ziel bei allen Porträtfotos sollte sein, die fotografierte(n) Person(en) möglichst so abzubilden, dass die Aufnahme deren Charakter natürlich widerspiegelt.
Von Uwe Miethe und Susanne Wittke/vo

Für gute Porträts hilft eine lockere Unterhaltung während des Shootings ungemein. Und wenn die kamerascheue Großmutter den Mund gar zu sehr zusammenkneift: Nicht aufgeben, und zur Vertrauensbildung immer wieder Probeaufnahmen machen und vorzeigen. Trotz aller kreativen Freiheit gibt es ein paar einfache technische Grundregeln, die vor allem weniger versierten Anwendern helfen, Fehler zu vermeiden.

Die richtige Ausrüstung
Gute Porträts können Sie mit fast jeder Kamera aufnehmen. Selbst einfache Kompaktkameras erzielen zum Beispiel mit dem Porträtmodus gute Resultate. Bei digitalen Spiegelreflexkameras ist die richtige Wahl des Objektivs von großer Bedeutung. Normal- oder leichte Teleobjektive eignen sich hervorragend für die Porträtfotografie. Profis schwören auf Makro-Objektive. Da sich das Motiv damit scharf gegen den wunderschön verschwommenen Hintergrund abhebt, können Sie die ganze Szene in einem attraktiven Bild einfangen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
51886