1901987

Polizei schließt Untergrund-Marktplatz für Drogen

12.02.2014 | 12:09 Uhr |

Der niederländischen Polizei ist es gelungen, den in der vergangenen Woche gestarteten Online-Marktplatz Utopia zu schließen, über den illegale Drogen verkauft wurden.

Der Untergrund-Online-Marktplatz Utopia war in der vergangenen Woche als Nachfolger d es 2013 vom FBI geschlossenen Silk Road gestartet. Über den geheimen und nur über das anonyme Tor-Netzwerk erreichbare Online-Marktplatz wurden illegale Drogen, gestohlene Kreditkarten-Daten, gefälschte Produkte und Waffen verkauft. Der niederländischen Polizei ist es nun gelungen, Utopia wieder vom Netz zu nehmen.

Wie genau das Untergrund-Netzwerk geschlossen werden konnte, will die Polizei erst zu einem späteren Zeitpunkt verraten. Das Utopia-Forum selbst ist über Tor noch erreichbar, aber die Inhalte des Forums lassen sich nicht mehr anzeigen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1901987