95040

Plus-Notebook: Grafik, Sound und mehr

28.08.2003 | 17:58 Uhr |

Seit gestern informieren wir Sie laufend über das heute bei Plus erhältliche Notebook, damit der Kauf für Sie nicht zum Glücksspiel wird. Jetzt haben wir die Grafikleistung, das TFT-Display und die Soundeigenschaften unter die Lupe genommen. Außerdem verschafften wir uns einen Eindruck von der Handhabung des Gerätes.

Seit gestern informieren wir Sie laufend über das heute bei Plus erhältliche Notebook, damit der Kauf für Sie nicht zum Glücksspiel wird. Jetzt haben wir die Grafikleistung, das TFT-Display und die Soundeigenschaften unter die Lupe genommen. Außerdem verschafften wir uns einen Eindruck von der Handhabung des Gerätes.

Grafik

Der ATI Mobility Radeon 9000, der im Blockbuster 2460 arbeitet, bietet zwar keine Unterstützung für Direct X 9, doch für fast alle derzeit erhältlichen Spiele reicht auch die Direct-X-8-Fähigkeit des Grafikchips aus. Er verfügt über 64 Megabyte DDR-SDRAM, der mit 200 Megahertz taktet, also effektiv mit 400 Megahertz. Der Grafikkern arbeitet mit 250 Megahertz. Auf dem Notebook befindet sich die Treiberversion 6.13.10.6200/7.79 vom 12.10.2002. Die erheblich aktuellere Version 6.14.01.6307/7.84 vom 28.2.2003 gibt's im Supportbereich von Gericom.

Die Durchläufe mit den verschiedenen 3D-Mark-Tests von Futuremark/Madonion bewiesen, dass der Mobility Radeon 9000 einer der schnellsten derzeit verbauten Grafikchips ist. Nur sein Nachfolger Mobility Radeon 9600 sowie Nvidias Geforce FX Go 5600 schnitten besser ab.

Beim 3D Mark 2003 stürzte das Notebook übrigens reproduzierbar beim dritten Test (Troll's Lair) ab, so dass wir die Werte für den neuesten Benchmark schuldig bleiben müssen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
95040