704868

Photoshop: So verändern Sie Größe und Typ mehrerer Bilddateien

Sie benötigen neben den Originalbildern verkleinerte Vorschaudateien. Außerdem möchten Sie die Dateien in ein geeignetes Format konvertieren. Sie verwenden Photoshop. Wie lässt sich diese Aufgabe lösen? Die PC-WELT verrät es Ihnen.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Problem:

Sie benötigen neben den Originalbildern verkleinerte Vorschaudateien. Außerdem möchten Sie die Dateien in ein geeignetes Format konvertieren. Sie verwenden Photoshop.

Lösung:

Um Dateityp und/oder Größe mehrerer Dateien auf einmal zu verändern, müssen Sie in Photoshop 5.5 zuerst eine so genannte "Aktion" aufzeichnen, die Sie dann auf mehrere Bilder in einem Ordner anwenden können. Der Tipp funktioniert auch mit anderen Photoshop-Versionen, soweit sie "Aktionen" beherrschen (nicht geeignet sind also beispielsweise Photoshop LE oder Photoshop Elements).

Und so geht's:

1. Öffnen Sie in Photoshop eine beliebige Datei. Wenn Sie das Aktionen- Fenster nicht auf dem Bildschirm sehen, müssen Sie es über "Fenster, Aktionen einblenden" aktivieren.

2. Wählen Sie die Registerkarte "Aktionen" und aus dem Fenstermenü "Neue Aktion". Geben Sie einen neuen Namen für die Aktion ein, beispielsweise "Vorschaubilder". Klicken Sie auf "OK".

3. Sie können jetzt mit dem Aufzeichnen beginnen. Der Aufnahmeknopf im Aktionen-Fenster ist bereits gedrückt. Klicken Sie auf "Bild, Bildgröße", und legen Sie eine neue Ausgabegröße am besten in Prozent fest, beispielsweise "25 Prozent" für "Breite" und "Höhe". Aktivieren Sie die Klickbox vor "Proportionen erhalten", um Verzerrungen zu vermeiden. Klicken Sie wieder auf "OK".

4. Wollen Sie die Bilder zusätzlich in ein anderes Format konvertieren, müssen Sie auf "Datei, Kopie speichern unter" gehen, in das Ausgabeverzeichnis wechseln, einen Dateinamen eingeben und einen Dateityp auswählen. Wenn Sie das Format beibehalten wollen, können Sie diesen Schritt überspringen. Zum Abschluss klicken Sie auf die Schaltfläche "Speichern" und beenden den Vorgang mit einem Klick auf die Schaltfläche "Aufzeichnung beenden" im Aktionen-Fenster.

5. Sie starten nun die aufgezeichnete Aktion mit "Datei, Automatisieren, Stapelverarbeitung". Wählen Sie unter "Quelle" das Verzeichnis, in dem sich Ihre Originaldateien befinden, und unter "Ziel" einen Ordner für die verkleinerten Bilder. Unter "Ausführen" wählen Sie die vorher aufgezeichnete Aktion "Vorschaubilder".

Ein Klick auf "OK" startet die Konvertierung.

Übrigens: Schneller und flexibler als mit Photoshop lassen sich Bilder mit der Freeware :Xnview für Windows 9x, ME, NT 4, 2000, XP sowie Linux und MacOS X konvertieren.

Nach der Installation müssen Sie nur auf den Menüpunkt "Datei, Bildfolge konvertieren" gehen und das Ein- und Ausgabe-Verzeichnis konfigurieren.

Über die Schaltfläche "Fortgeschrittene Befehle" können Sie unter "Process" den Eintrag "Größe ändern" auswählen und den gewünschten Prozentsatz für die Verkleinerung eintragen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
704868