36950

Cleveres Zubehör für die Digicam

25.09.2008 | 16:17 Uhr |

Auf der Photokina gibt es nicht nur die neuesten Kameras zu sehen, sondern auch viel interessantes Zubehör. Was es neben Taschen, Blitzgeräten und kapazitätsstarken Speicherkarten an Highlights zu entdecken gibt, zeigen wir Ihnen hier.

Wer sich eine Digitalkamera kauft, der investiert in der Regel auch schnell in passendes Zubehör. Ein Grund für Hersteller wie Cullmann, Manfrotto, Olympus, Sandisk und andere, ihre Produkte auf der diesjährigen Photokina in Köln einem breiten Publikum vorzustellen. Neben Speicherkarten, dem wohl wichtigsten Zubehör für digitale Kameras, gibt es noch Kamerataschen, Stative, Displayabdeckungen, Pflegeutensilien und mehr zu sehen.
Nach dem Kamerakauf steht bei vielen Fotografen als Erstes der Griff zu einer größeren Speicherkarte an. Denn die im Lieferumfang enthaltenen Karten bietet meist nur wenig Platz, und eine Ersatzkarte kann eigentlich nie schaden. So ist es nicht verwunderlich, das Anbieter wie Panasonic oder Sandisk ihre kleinen Speicherriesen präsentieren, die mittlerweile mit einer Kapazität von bis zu 32 Gigabyte glänzen. Aber Vorsicht! Nicht alle Kameras können mit einer solchen Speicherkarte umgehen. Besonders bei älteren Geräten ist bei 1 oder 2 Gigabyte schon Schluss. Wer es genau wissen möchte, muss einen Blick in das Handbuch seiner Kamera werfen.

Ein sicheres Zuhause
Neben Speicherkarten ist wohl eine passende Tasche für viele Fotobegeisterte ein wichtiges Zubehör. Gerade für ambitionierte Fotografen, die mit einer Spiegelreflexkamera und viel Zubehör auf Fotosafari gehen, ist eine gut gepolsterte Tasche, ein Fotorucksack oder ein passender Koffer fast schon Pflicht. Denn nur hier finden zusätzliche Objektive, Filter und mehr einen vor Staub und Beschädigung geschützten Unterschlupf. Beispielsweise präsentiert der Taschenspezialist Cullmann verschiedene neue Serien, die unter anderem die Fotorucksäcke Viper und Shell Cover für Kompaktkameras einschließen. Ebenfalls mit Taschen für Kompaktkameras will Krusell unter anderem mit den modischen Modellen der Sirius-Reihe punkten.

Für einen guten Stand
Ein gutes Foto locker aus der Hüfte zu schießen, ist bei langen Belichtungszeiten oder im Telebereich nicht immer ganz einfach. Leichter geht es von der Hand, wenn der Fotograf bei diesen Aufnahmen ein Stativ verwendet. Neben Modellen von Cullmann, Manfrotto und Konus bietet unter anderem Joby mit dem Gorillapod GOGO ein außergewöhnliches Stativ an. Damit kann eine Kamera nicht nur sicher auf dem Boden gestellt werden, sondern sich auch an Geländer, Masten oder Ähnliches klammern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
36950