113848

Philips Rhythmic Edge PSC703

08.07.2002 | 15:39 Uhr |

Preiswerte Soundkarte.

Günstige Karte, ein digitaler Eingang fehlt hier

Selbst das Einstiegsmodell aus der "Edge-Produktreihe" hat eine digitale Ausgangsbuchse in koaxialer Bauform spendiert bekommen. Einen digitalen Eingang sucht man allerdings vergeblich. Zusätzlich befinden sich noch 8 analoge Anschlussmöglichkeiten auf der Platine (2 Ein- und 2 Ausgänge auf dem Slot-Blech, 3 Eingänge auf der Platine, 1 Midi- / Game-Port). Ein DVD-Software-Player fehlt (Note Ausstattung: 4,1). Der niedrige Klirrfaktor (0,019%) wirkte sich nicht auf den guten Klang aus - Note 2,2. Eine gut sichtbare Krümmung des Frequenzgangs ab rund 17 kHz charakterisiert die Kennlinie (Note Audioqualität: 2,7).

Die Audio-Software erwies sich als übersichtlich und leicht zu bedienen. Die Installation verlief ohne Schwierigkeiten (Note Handhabung: 2,2). Philips bietet 24 Monate Herstellergarantie und eine fachlich versierte und erreichbare Hotline (0800/1817143, kostenfrei) - Note Service: 2,2.

Ausstattung: Eingänge: 5 analog, 0 digital; Ausgänge: 3 analog, 1 digital

Technische Daten: Hersteller / Produkt: Philips Rhythmic Edge PSC703; Eingänge:analog 5, digital 0; Ausgänge:analog 3, digital 1 (koaxial); Software: Siren Xpress (Audio-Player), Acid Xpress (Musik erstellen), Audio Pix (Multimedia-Tool); Extras:1 Midi- / Game-Port

Hersteller/Anbieter

Philips

Weblink

www.philips.de

Bewertung

2,5 Punkte

Preis

rund 70 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
113848