Perfekter Halt für die Festplatte

Freitag, 17.06.2011 | 11:05 von Robert Strohmeyer
Neben dem Einbau von RAM ist das Upgrade mit einer neuen Festplatte eine der einfachsten Angelegenheiten am PC. Oft ist es hierbei das schwierigste Unterfangen, alle Schrauben mit Ihrem Schraubenzieher zu erreichen. Denn viele Gehäusetypen lassen sich nur auf einer Seite öffnen oder sind mit Rahmenmodellen ausgestattet, die den Zugang zu Festplatten-Steckplätzen blockieren.

Widerstehen Sie trotzdem der Versuchung, die neue Festplatte nur an der zugänglicheren der beiden Seiten zu fixieren. Eine nicht korrekt angebrachte Festplatte wird sich vermutlich im Innern bewegen, dort umherwippen und so unerwünschte Vibrationsgeräusche produzieren, die Ihren PC nicht nur lauter machen, sondern auch die Lebenszeit der Festplatte verkürzen.

Ratgeber: Festplatten richtig partitionieren

Ein ebenfalls weit verbreiteter Fehler: Selbst Experten benutzen häufig die falschen Schrauben, um Ihre neue Festplatte zu fixieren - zum Beispiel Gehäuseschrauben. Die Konsequenz ist meist nicht desaströs, denn der Größenunterschied zwischen Festplattenschrauben und Gehäuseschrauben ist gering. Dennoch sind 6-32 Gehäuseschrauben oft dicker und haben ein breiteres Gewinde als M3-Festplattenschrauben. Wenn Sie also die falschen Schrauben benutzen, zerstören Sie damit womöglich die Schraublöcher in der Festplatte. Das führt spätestens dann zu Problemen, wenn Sie die Festplatte einmal aus- und wieder einbauen müssen.

Ratgeber Festplatten-Tuning: 20 clevere Gratis-Tools für die Speicherplatte

Freitag, 17.06.2011 | 11:05 von Robert Strohmeyer
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (1)
  • BLUE-SKY 01:26 | 20.06.2011

    Schwachpunkt: Netzteil - achten Sie auf eine ausreichende Stromversorgung

    Wenn Sie ein paar Neuinstallationen vorgenommen haben, nehmen Sie sich also die Zeit nachzurechnen, ob Ihr aktuelles Netzteil noch ausreichend für die neuen Komponenten ist. Asus hat dafür beispielsweise einen ausgezeichneten Stromversorgungs-Rechner auf seiner Webseite, um Ihnen bei der Netzteil-Wahl zu helfen.
    Der Artikel ist ja ganz nett geschrieben, aber noch besser wäre es PC-Welt würde direkt zum Download des Stromversorgungsrechners verlinken, denn auf der Hompage von ASUS habe ich keinen Stromversorgungs-Rechner gefunden.

    Antwort schreiben
862969