Pentium 4 3,2 GHz

Montag den 23.06.2003 um 11:27 Uhr

von Michael Schmelzle

Der Pentium 4 3,2 GHz setzt sich souverän an die Spitze.
Der Pentium 4 3,2 GHz setzt sich souverän an die Spitze. Je nach Benchmark ist er zwischen 7 und 16 Prozent flotter als AMDs Flaggschiff Athlon XP 3200+.

Heißer Ofen: Intel erhöht mit dem Pentium 4 3,2 GHz erneut die Schlagzahl. Wie schon beim 3-GHz-Modell arbeitet der Systemtakt mit 200 (effektiv 800) MHz. Die maximale Wärmeabgabe des Intel-Flaggschiffes liegt unter Volllast bei höllischen 82 Watt. Das sind fast 7 Prozent mehr als beim Athlon XP 3200+ - dem nominellen Herausforderer aus dem Hause AMD.

Im PC Mark 2002 erzielte Intels Bolide einen CPU-Score von 7912: 16 Prozent mehr als die AMD-CPU. Beim Spiele-Benchmark 3D-Mark 2001 SE lag der Pentium 4 3,2 GHz (13.602 Punkte) 7 Prozent vor dem AMD-Kontrahenten. Beim Open-GL-Spiel Quake 3 war der Neue mit 300 Bildern pro Sekunde knapp 12 Prozent schneller. Unsere MPEG-2-Datei wandelte der Pentium 4 in 269 Sekunden ins Divx-5.01-Format um und war damit 14 Prozent flotter. Den selben Vorsprung verbuchte Intels Spitzenmodell auch beim Umwandeln von WAV- in MP3-Dateien. Detaillierte Infos zu den Testplattformen sowie den Benchmarks finden Sie auf den folgenden Seiten.

Austattung: 3,2 GHz, 200 MHz FSB (effektiv 800 MHz), 8 KB L1-, 512 KB L2-Cache, HT, MMX, SSE, SSE2.

Montag den 23.06.2003 um 11:27 Uhr

von Michael Schmelzle

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
127258