63842

Pentium 4 1700

15.06.2001 | 14:22 Uhr |

Rund 1100 Mark muss man für die derzeit am höchsten getaktete CPU hinlegen. Doch ist sie ihr Geld auch wert? Und wie steht es im Duell mit dem Athlon 1400? Unser Test bringt ein verblüffendes Ergebnis.

Trotz höherer Taktraten kann der Pentium 4 dem Athlon nicht den Titel schnellster PC-Prozessor abjagen.

Der Pentium 4 bietet mit 1,7 GHz derzeit zumindest die höchste Taktrate aller PC-Prozessoren. Im Vergleich zum 1,5-GHz-Modell erhöht sich die Kernspannung um 0,05 Volt auf 1,75 Volt, und die durchschnittliche Leistungsaufnahme steigt um satte 17 Prozent auf 64 Watt.

Die Testplattform: 850er Platine mit 256 MB PC800-RDRAM unter Windows 98 SE. Beim Anwendungs-Benchmark Sysmark 2000 erreichte der Pentium 4 mit 1,7 GHz 194 Punkte und hinkte damit AMDs Flaggschiff, dem Athlon 1400, um rund 21 Prozent hinterher. Im 3D-Mark 2000 mit jeweils aktivierter Befehlssatz-Optimierung kam der Pentium 4 auf 7868 Punkte, rund 1 Prozent mehr als die AMD-CPU (7781 Punkte). Im Demoplay UT-Bench (1024 x 768 x 16) war der 1,7-GHz-Pentium-4 mit 48,1 Bilder/s rund 10 Prozent langsamer als der AMD-Rivale.

Ausstattung: 100 MHz FSB, 8 KB Level-1- und 256 KB Level-2-Cache, mit vollem CPU-Takt angesprochen.

Hersteller/Anbieter

Intel

Telefon

Weblink

www.intel.com

Bewertung

Preis

rund 1100 Mark

0 Kommentare zu diesem Artikel
63842