64246

Pentium 4 1500

15.06.2001 | 14:22 Uhr |

Seit seinem Erscheinen erhitzt der Pentium 4 die Gemüter. Wie gut ist er wirklich? Kann er mit 1500 Megahertz dem Athlon 1333 Paroli leisten oder ihn sogar hinter sich lassen? Unser Test schafft Klarheit.

Der Pentium 4 1500 muss sich in allen Benchmarks dem niedriger getakteten und wesentlich preiswerteren Athlon 1333 geschlagen geben.

Intels Pentium 4 1500 arbeitet mit einer Kernspannung von 1,7 Volt, die durchschnittliche Leistungsaufnahme liegt bei 54,7 Watt. Die Testplattform: 850er Platine mit 256 MB PC800-RDRAM unter Windows 98 SE. Beim Anwendungs-Benchmark Sysmark 2000 erreichte der 1,5-GHz-Pentium-4 182 Punkte und ist damit um knapp 18 Prozent langsamer als AMDs zweitschnellste CPU, der Athlon 1333.

Im 3D-Mark 2000 mit jeweils aktivierter Befehlssatz-Optimierung erreichte der Pentium 4 1500 7685 Punkte und liegt damit fast gleich auf mit dem 1,33-GHz-Athlon (7752 Punkte). Im Demoplay UT-Bench (1024 x 768 x 16) erreichte die Intel-CPU 45,3 Bilder/s, gut 14 Prozent weniger als der Athlon 1333.

Ausstattung: 100 MHz FSB, 8 KB Level-1- und 256 KB Level-2-Cache, mit vollem CPU-Takt angesprochen.

Hersteller/Anbieter

Intel

Telefon

Weblink

www.intel.com

Bewertung

Preis

rund 900 Mark

0 Kommentare zu diesem Artikel
64246