Ratgeber Passwort-Sicherheit

Passwort-Einmaleins: So finden Sie das perfekte Passwort

EIN GUTES PASSWORT SOLLTE:
* aus mindestens acht Zeichen bestehen;
* groß- und kleingeschriebene Buchstaben beinhalten;
* nicht nur Buchstaben, sondern auch Zahlen und Sonderzeichen umfassen;
* regelmäßig gewechselt werden (ca. alle 60 bis 90 Tage).

VERMEIDEN SIE UNBEDINGT:
* benachbarte Tasten;
* doppelte Zeichen;
* Umlaute, denn diese sind nicht auf allen Tastaturen vorhanden;
* Begriffe aus Wörterbüchern;
* Spitznamen, Filmfiguren, Namen von Freunden, Telefonnummern, Geburtstage, Autokennzeichen etc.;
* rückwärts geschriebene Begriffe;
* Wörter, an die eine Zahl oder ein Sonderzeichen gehängt wird (z.B. pcwelt12).

Aufwand nur wo er nötig ist
Natürlich ist es am besten, möglichst sichere Passwörter zu wählen. Manchmal ist der Aufwand aber zu groß. Möchten Sie sich nur kurz für einen Download, einen Forenbeitrag oder einen unkritischen Webdienst registrieren, reicht auch ein einfaches Passwort. Keiner wird Interesse daran haben, dieses zu knacken, kann er sich doch selbst registrieren. Investieren Sie lieber mehr Aufwand in den Schutz von Diensten, die wirklich kritisch sind (z.B. Online-Banking, Hauptmailadresse etc.).

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (3)
  • gkj43 21:02 | 07.08.2013

    Zitat: Charlottenburg
    Bitte wenn es eine Hilfe dazu gibt, dann teilt sie mir mit.
    Versuch es mal damit. Die gefundenen Passwörter lassen sich auch ausdrucken. http://www.klinzmann.name/licensecrawler_de.htm[/url

    Antwort schreiben
  • kingjon 17:29 | 07.08.2013

    Verlorene Passwörter retten

    @ Charlottenburg Du hast deinen Beitrag in einem falschen Board gepostet, ich habe dies nun mit dem entsprechenden Artikel verknüpft! Wenn du einen Artikel kommentieren möchtest, nutze bitte die unten auf der Seite vorhandenen Funktion.[IMG]http://www.pcwelt.de/forum/attachment.php?attachmentid=30573&d=1375890147[/IMG] Gruß kingjon

    Antwort schreiben
  • Charlottenburg 17:25 | 07.08.2013

    Verlorene Passwörter retten

    Das man die Passwörter sichern soll, ist mir klar aber was tun? wenn die Passwörter oder Lizenzen in einem Verzeichnis gespeichert sind, und ich kann sie nicht zuordnen? Bei einem Problem in XP habe ich alle in einem Zischenspeicher gesichert. Der hat nur leider alles angezeigt, aber beim Asdruck nur die Codes ohne Namen gespeichert. Ich habe diverse solche Lizenzen und wie finde ich die richtige Datei zum Eingeben? Ich habe geglaubt, es gibt dazu eine Hilfe, als der Artikel im Newsletter stand,:aua: aber jetzt ? Bitte wenn es eine Hilfe dazu gibt, dann teilt sie mir mit.

    Antwort schreiben
218642