Papierkorb automatisch leeren

Sie möchten den Papierkorb (unter Windows 2000/XP) regelmäßig ausleeren, allerdings nicht über den Kontextmenüpunkt "Papierkorb". Besser wäre eine Tastenkombination oder eine automatische Müllabfuhr beim Herunterfahren des Systems. PC-WELT zeigt Ihnen wie Sie dieses Problem lösen können.
Anforderung:
Fortgeschrittener
Zeitaufwand
Mittel
Problem:

Sie möchten den Papierkorb (unter Windows 2000/XP) regelmäßig ausleeren, allerdings nicht über den Kontextmenüpunkt "Papierkorb". Besser wäre eine Tastenkombination oder eine automatische Müllabfuhr beim Herunterfahren des Systems.

Lösung:

Bei Windows 2000/XP ist ein Assistent für die "Datenträgerbereinigung" (Cleanmgr.EXE) mit an Bord. Dieses Tool lässt sich als Müllschlucker konfigurieren und dann bei Bedarf aufrufen – entweder per Verknüpfung oder über ein Script. So richten Sie es ein: Erstellen Sie zunächst ein Regelset, also eine vordefinierte Aktion, die der Assistent dann ganz automatisch ausführen kann. Dazu geben Sie unter

"Start, Ausführen" den folgenden Befehl ein:

cleanmgr.exe /sageset:0033

Im angezeigten Dialogfenster definieren Sie jetzt die gewünschten Aufräumaktionen. Da nur der Inhalt des Papierkorbs verschwinden soll, entfernen Sie vor den Optionen alle Häkchen bis auf das vor dem "Papierkorb". Bestätigen Sie die Auswahl mit "OK". Die Konfiguration speichert Windows in der Registry.

Um per Verknüpfung die Müllabfuhr zu rufen, erstellen Sie einen neuen Link und geben als Verknüpfungsziel den Aufruf

cleanmgr.exe /sagerun:0033

an. Achten Sie auf den kleinen Unterschied im angegebenen Parameter. Ab jetzt leert der Aufruf dieser Verknüpfung den Papierkorb auf allen Laufwerken. Der Vorgang dauert einige Sekunden, läuft aber im Hintergrund ab. Wenn Sie die Verknüpfung im Start-Menü oder auf dem Desktop ablegen, können Sie die Aktion über "Allgemein" in den Eigenschaften der Verknüpfung mit einer Tastenkombination versehen.

Unter Windows 2000 und XP Professional können Sie den Papierkorb automatisch beim Abmelden leeren lassen. Melden Sie sich mit Administratorrechten an, und geben Sie unter "Start, Ausführen" den Aufruf " gpedit.msc " ein.

Im Richtlinien-Editor klappen Sie die Menüstruktur " Richtlinien für Lokaler Computer, Benutzerkonfiguration, Windows-Einstellungen, Skripts (Anmelden/Abmelden) " aus.

Klicken Sie im rechten Fenster den Eintrag " Abmelden " doppelt an, und gehen Sie im Dialog auf die Schaltfläche " Dateien anzeigen ". Der Explorer zeigt nun das Scriptverzeichnis von Windows an. Erstellen Sie in diesem Ordner mit einem Text-Editor die Datei Leeren. CMD, und geben Sie ihr den Inhalt " cleanmgr.exe /sagerun:0033 ". Im Dialog klicken Sie dann auf " Hinzufügen ", wählen die soeben erstellte Datei aus und bestätigen alles mit " OK ".

Wenn Sie sich das nächste Mal abmelden, verweilt Windows beim Logon-Bildschirm, leert den Papierkorb und zeigt dabei die Fortschrittsanzeige von Cleanmgr.EXE an. Der Befehl gilt für alle Benutzer des Computers. Das Script tritt übrigens auch beim Herunterfahren des Rechners in Aktion, da dem ebenfalls eine Abmeldung vorausgeht.

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
688151