81556

Panasonic Toughbook CF-R1

25.11.2002 | 16:13 Uhr |

Ein richtig schickes Status-Symbol.

Ein richtig schickes Status-Symbol. Ideal für unterwegs, aber nur bedingt für Vielschreiber geeignet

Der dritte Zwerg: Panasonic wagt sich mit einem ultraportablen Mini-Notebook auf den Markt, ebenso wie zuvor Sony mit dem Vaio PCG-C1MGP (Test in der PC-WELT 7/2002, Seite 146) und JVC mit dem XP7210DE (Test in der PC-WELT 12/2002, Seite 191). Von außen macht das Notebook im silbernen Magnesium-Gehäuse einen sehr ansprechenden Eindruck.

Zu den inneren Werten: Im CF-R1 arbeitet ein mobiler Pentium III mit 800 MHz. Im Leistungstest schaffte er 144 Punkte - die JVC-Konkurrenz war da etwas schneller. Noch trüber sieht es beim 3D-Test aus: Das Toughbook quälte sich zu 4,7 Bilder pro Sekunde bei einer Auflösung von 800 x 600 Bildpunkten - mehr ließ der Grafikchip mit nur 4 MB RAM beim Test nicht zu (Note Geschwindigkeit: 4,1).

Klein, aber mit langem Atem

Auf Disketten- und optische Laufwerke müssen Sie bei diesem Notebook-Format natürlich verzichten. Auch die Festplatte bietet mit 19.078 MB etwas weniger Kapazität als die im JVC XP7210. Eingeschränkt ist bei den Mini-Notebooks auch die Schnittstellen-Auswahl: Das CF-R1 bringt 1 PC-Card-Slot, 2 USB-Ports, 1 SD-Card-Schnittstelle sowie Anschlüsse für Modem und Netzwerk mit. Außerdem lässt sich ein externer Monitor an die Mini-VGA-Schnittstelle anschließen - ein entsprechendes Adapterkabel liegt bei. Dem schwachbrüstigen und blechern lärmenden Lautsprecher sollte Sie Ihre Ohren allerdings nicht aussetzen. Übrigens: Sowohl Windows 2000 als auch XP Pro sind vorinstalliert, beim ersten Booten müssen Sie sich aber für ein Betriebssystem entscheiden, das andere wird gelöscht (Note Ausstattung: 4,2). Die Akkulaufzeit überzeugte dagegen: 3:48 Stunden im Dauertest machen das Panasonic-Gerätchen zu einem angenehmen Reisepartner (Note: 1,9).

Statt Trackpoint setzt Panasonic auf ein Touchpad, das eine sehr präszise Cursorsteuerung erlaubte. Ebenfalls positiv: Die Tastatur lag sehr stabil auf. Sie bietet nur eine etwas mehr als halb so große Schreibfläche wie eine normale Tastatur - bei schnellem Tippen ist daher höchste Konzentration angesagt, wenn man die Tasten treffen will. Allerdings sind Hub und Druckpunkt in Ordnung, auch das Tastatur-Layout ist gut gelöst und verlangt vom Schreiber wenig Fingerakrobatik. Außerdem steht das Notebook wegen des Akkus leicht schräg, was eine ergonomische Schreibhaltung ermöglicht (Note Handhabung: 4,1).

Leicht und leise: Das ideale Notebook für unterwegs

Das Display gefiel mit großer Helligkeit und kräftigen Farben. Die Darstellung war in vertikaler Richtung sehr blickwinkelabhängig, bei größerem horizontalen Blickwinkel blieb sie dagegen akzeptabel. Außerdem ein großes Plus: Das Toughbook ist leicht und leise. Es bringt gerade mal 972 Gramm auf die Waage und ist mit 0,2 Sone dank Passivkühlung praktisch kaum hörbar - damit (Note Ergonomie: 1,4). Zum Service (Note 4,4): Panasonic bietet 24 Monate Garantie und eine Hotline unter 01805/015149 (0,12 Euro/Minute).

Ausstattung: Intel Pentium III-M 800 MHz; 256 MB SDRAM; 10,4-Zoll-TFT-Display (1024 x 768 Pixel; 16,8 Mio. Farben). Weitere Ausstattung: Windows XP Pro (installiert & Recovery-CD); Grafikchip Silicon Motion Lynx 3DM+ (4 MB SDRAM).

Technische Daten: Hersteller/Produkt: Panasonic CF-R1 ; Prozessor: Intel Pentium III-M 800 MHz; Hauptspeicher (installiert/maximal): 256 / 256 MB SDRAM PC133; stplatte (formatiert): Toshiba MK2020GLP (19.079 MB); Laufwerke: -; Grafikchip: Silicon Motion Lynx 3DM+ (4 MB SDRAM); Soundsystem: Audiochip Sigmatel AC97-Codec; 1 Lautsprecher; Mikrofon- und Kopfhöreranschluss; Kommunikation: V.90-Modem; 10/100-MBit/s-Netzkarte; Display: 10,4-Zoll-TFT; 1024 x 768 Bildpunkte; 16,8 Mio. Farben; Akku: Lithium-Ionen; 32,5 Wh; Tastatur: 83 Tasten; Touchpad mit 2 Tasten; Schnittstellen: 1 PC-Card Typ II (Cardbus); 1 Mini-VGA (Adapterkabel beiliegend); 2 USB; 1 RJ11; 1 RJ45; 1 SD-Card; Software: Recovery-CD; Gewicht: 972 Gramm; Abmessungen: 23,9 x 18,4 x 3 Zentimeter

Hersteller/Anbieter

Panasonic

Weblink

www.panasonic.de

Bewertung

3,5 Punkte

Preis

rund 2500 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
81556