730581

Paint Shop Pro 8/9/X: Graustufen nach Maß

05.04.2007 | 10:20 Uhr |

Sie wollen ein Bild in Graustufen drucken. Doch mit dem Menü „Bild, Graustufen“ erhalten Sie nicht das kontrastreiche, ausdrucksvolle Bild, das Ihnen vorschwebt.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Sie wollen ein Bild in Graustufen drucken. Doch mit dem Menü „Bild, Graustufen“ erhalten Sie nicht das kontrastreiche, ausdrucksvolle Bild, das Ihnen vorschwebt.

Lösung:

Mischen Sie mit einem raffinierten Überblend-Trick Graustufen nach Maß. Dazu brauchen Sie zunächst eine neue, leere Ebene. In Paint Shop Pro 8, 9 und X gehen Sie auf „Ebenen, Neue Rasterebene“. Unter „Mischmodus“ wählen Sie dann in Paint Shop Pro X die Option „Farbe (Vorversion)“. Bei Paint Shop Pro 8 und 9 heißt der entsprechende Modus „Farbe (Legacy)“. Schließen Sie den Dialog mit „OK“.
Über das Menü „Ansicht, Paletten, Material(ien)“ holen Sie nun den Farbwähler auf den Bildschirm. Direkt unterhalb des Farbspektrums klicken Sie auf das Kästchen für mittleres Grau, die Einblendmeldung zeigt hier jeweils „128“ für Rot, Grün und Blau. In der Werkzeugleiste klicken Sie je nach Version auf das „Farbverlaufswerkzeug“ oder das „Farbfüllungswerkzeug“ – als Symbol dient in allen Versionen ein Farbeimer. Klicken Sie damit einmal ins Bild – Ihr Foto erscheint jetzt in Graustufen.

Der Befehl „Ansicht, Paletten, Ebenen“ ruft nun die Ebenen-Palette auf. Sie erkennen, dass die obere Ebene („Raster 1“) eine Graufläche enthält. Klicken Sie in der Palette einmal auf die untere Ebene („Hintergrund“). Danach verwenden Sie aus dem Untermenü „Anpassen, Farbton und Sättigung“ den Befehl „Farbton/Sättigung/Helligkeit“. Verschieben Sie hier nur den „Farbton“-Regler: Je nach „Farbton“-Wert des Bildes erscheint im Grau-Ergebnis zum Beispiel der Himmel mal heller, mal dunkler. Auch die Wirkung von Hauttönen oder Pflanzengrün ändert sich deutlich. Probieren Sie ein wenig herum, bis das Bild Ihren Wünschen entspricht.

Übrigens: Sie können dasselbe Verfahren auch in allen Vollversionen und Elements-Ausgaben von Adobe Photoshop anwenden. Dort ist die Menüführung jedoch deutlich anders.

0 Kommentare zu diesem Artikel
730581