711078

Paint Shop Pro 7: Saubere Kontrastkorrektur

Problem: Sie möchten in einem Foto ganz bestimmte Elemente bearbeiten, ohne Helligkeit und Kontrast des ganzen Bildes zu verändern. Wenn Sie zum Beispiel in einem Pflanzenfoto nur die Blüten aufhellen wollen, kommen Sie mit dem Regler für die "Helligkeit" nicht ans Ziel. Denn damit wird auch das dunkle Laubwerk heller, und das Bild verliert an Tiefe und Kontrast.

Anforderung

Einsteiger

Zeitaufwand

Gering

Problem: Sie möchten in einem Foto ganz bestimmte Elemente bearbeiten, ohne Helligkeit und Kontrast des ganzen Bildes zu verändern. Wenn Sie zum Beispiel in einem Pflanzenfoto nur die Blüten aufhellen wollen, kommen Sie mit dem Regler für die "Helligkeit" nicht ans Ziel. Denn damit wird auch das dunkle Laubwerk heller, und das Bild verliert an Tiefe und Kontrast.

Lösung: Viel besser lässt sich die Korrektur steuern, wenn Sie den Befehl "Kurven" verwenden, den Paint Shop Pro 7 im Menü "Farben, Farbeinstellungen" anbietet. Hier heben Sie zunächst die hellen Bildpunkte weiter an. Dazu klicken Sie weit rechts auf die Kurve und ziehen diese behutsam nach oben. Die Datenfelder rechts melden zum Beispiel einen "Input" von 170 und einen "Output" von 220. Das heißt: Der helle Tonwert 170 wird auf den helleren Tonwert 220 angehoben; benachbarte Helligkeitsstufen ändern sich in geringerem Umfang mit.

Das Manöver liftet zunächst auch dunkle Tonwerte. Sie erkennen das daran, dass die Kurve auch im linken Teil, der die dunkleren Bildpunkte repräsentiert, etwas angehoben wurde. Klicken Sie dort auf die Linie, und ziehen Sie diese zurück in die ursprüngliche Position - damit holen Sie die dunkleren Partien Ihrer Vorlage wieder auf die ursprünglichen, tieferen Werte zurück.

Die Programmierer haben in das Dialogfeld nützliche Zusatzfunktionen integriert: So sollten Sie die "Automatische Aktualisierung" einschalten, damit sich das Bild im Programmfenster immer sofort allen Änderungen anpasst. Unten rechts findet sich die Schaltfläche "Zurück" - sie setzt alle Änderungen wieder zurück, ohne dass Sie erst "Abbrechen" und dann neu ansetzen müssen. Allerdings fehlt die Möglichkeit, nützliche Korrekturen zu speichern und so auf andere Bilder zu übertragen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
711078