700078

Paint Shop Pro 6/7: So füllen Sie einzelne Objekte mit Farbe

Sie haben in Paint Shop Pro ein Bild erstellt, das aus mehreren Ebenen besteht. Jetzt wollen Sie Objekte innerhalb einer bestimmten Ebene mit Farbe füllen. Dazu verwenden Sie das Werkzeug "Füllfarbe". Allerdings ist es auf diesem Weg nicht möglich, das Füllen über einen einzigen Mausklick durchzuführen. Denn meist passiert es dabei, dass das komplette Bild gefüllt wird - nicht nur das Objekt. Die PC-WELT zeigt Ihnen, wie Sie nur ein einzelnes Objekt mit Farbe füllen können.

Anforderung

Fortgeschrittener, Profi

Zeitaufwand

Mittel

Problem:

Sie haben in Paint Shop Pro ein Bild erstellt, das aus mehreren Ebenen besteht. Jetzt wollen Sie Objekte innerhalb einer bestimmten Ebene mit Farbe füllen. Dazu verwenden Sie das Werkzeug "Füllfarbe".

Allerdings ist es auf diesem Weg nicht möglich, das Füllen über einen einzigen Mausklick durchzuführen. Denn meist passiert es dabei, dass das komplette Bild gefüllt wird - nicht nur das Objekt.

Lösung:

Wenn Sie ausschließlich das Objekt, nicht aber die durchsichtige Fläche drumherum bearbeiten wollen, sollten Sie zuerst den Transparenzschutz aktivieren.

Rufen Sie mit der Taste <Lgt; die Ebenen-Palette auf, und doppelklicken Sie auf den Namen der Ebene, die Sie bearbeiten möchten. Paint Shop Pro zeigt nun die Ebenen-Eigenschaften - aktivieren Sie hier unter "Allgemein" die Option "Transparenz schützen".

Damit sperren Sie den Bereich einer Ebene, der nicht mit Bildpunkten gefüllt ist, gegen jede Veränderung. Die Option steht nur für Raster-Ebenen zur Verfügung. Klicken Sie nun das Werkzeug "Füllfarbe" an, und rufen Sie mit der Taste <Ogt; die Einstellmöglichkeiten für dieses Werkzeug auf.

Stellen Sie den Auswahlmodus auf "Kein". Nun können Sie die Ebene mit einem einzigen Klick füllen, ohne dass sich die Farbe über die Konturen des Objekts hinaus ausbreitet.

Vergleichbare Möglichkeiten haben Sie auch bei der Paint Shop Pro-Version 5 oder beim Photoshop. Beachten Sie jedoch: Wenn Sie eine Verzerrung oder einen Weichzeichner anwenden, stört der Transparenzschutz - denn diese Funktionen wirken über den ursprünglichen Rand des Objekts hinaus. Sie sollten die Option daher rechtzeitig wieder abschalten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
700078