29238

Mit Winrar beschädigte Archive reparieren & Daten aufteilen

Mit dem Dateipacker WinRAR lassen sich große RAR-Archive in kleinere Päckchen aufgeteilt werden, die sich zum Hochladen auf Filesharing-Server oder zum Verschicken per Mail eignen. Winrar bietet zudem die Möglichkeit, beschädigte RAR-Archive zu reparieren und wiederherzustellen.

Von Öncül Kaya, Geschäftsführer der win.rar GmbH

Mit Winrar können Sie Ihre Daten platzsparend komprimiert sichern. Geht der Datenträger – etwa Festplatte oder Sicherungs-DVD – kaputt, können die komprimierten Daten in den meisten Fällen wiederhergestellt werden, wie Winrar werbewirksam verspricht.

Hierfür müssen die Daten mit der Shareware-Packsoftware Winrar und ein so genanntes RAR-Archiv erstellt werden. Auf Wunsch speichert Winrar sogenannte Wiederherstellungsinformationen (Recovery Records) mit in dem neu erstellten Archiv ab. Sollten Teile des Archivs durch defekte Datenträger beschädigt werden, können sie über die Wiederherstellungsinformationen rekonstruiert werden, wie Winrar verspricht. Bedingung ist allerdings, dass die Zahl der defekten Dateien die Wiederherstellungsdateien nicht um ein bestimmtes Maß übersteigt.

Mit dieser Sicherungslösung schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie verkleinern das Datenvolumen Ihrer Musiksammlung und legen sie gleichzeitig in geschützten Archiven ab.

0 Kommentare zu diesem Artikel
29238