PS3-Tuning

Linux auf der Playstation 3

Mittwoch den 28.11.2007 um 11:55 Uhr

von Thomas Rau, Ines Walke-Chomjakov

Play Station 3
Vergrößern Play Station 3
© 2014
Bohren Sie ihre PS3 zum Linux-Rechner auf. Wir zeigen Ihnen, wie Sie aus der Spielekonsole einen vollwertigen PC machen. Und zwar gratis.
In der Regel reagieren Hersteller von Spielekonsolen recht reserviert, wenn es um alternative Betriebssysteme auf ihren Geräten geht. Sony jedoch unterstützt bei der Playstation 3 den Betrieb von Linux. Das Betriebssystem macht aus der reinen Konsole einen vollwertigen Computer auf Linux-Basis – nicht zuletzt dank der vorhandenen Schnittstellen: USB für Tastatur und Maus sowie ein Netzanschluss fürs Integrieren ins heimische Computernetzwerk.

Schritte vor der Installation
Um die PS3 als Linux-Rechner zu nutzen, benötigen Sie eine auf das Gerät abgestimmte Distribution des Betriebssystems. Terra Soft Solutions hat mit Yellow Dog 5.0 eine geeignete Distribution entwickelt. Sie lässt sich als ISO-Image kostenfrei über die Spiegelserver des Unternehmens herunterladen. Nach dem Speichern von Yellow Dog (YDL) auf Ihrem Rechner, brennen Sie davon ein ISO-Image auf eine DVD.

Da Sie für die Installation von Linux die Konsolenfestplatte formatieren müssen, erstellen Sie am besten zuvor ein Backup des Festplatteninhalts. Nutzen Sie dazu einen USB-Stick oder eine externe Festplatte mit USB-Anschluss und FAT32-Formatierung. Zum Sichern gehen Sie bei der PS3 auf „Einstellungen, Systemeinstellungen“ und „Datensicherungsprogramm“. Wiederum unter „Einstellungen, Systemeinstellungen“ finden Sie das „Formatierungs-Dienstprogramm“. Rufen Sie dieses auf und wählen Sie „Festplatte formatieren“. Bestätigen Sie mit „ja“ und „Benutzerdefiniert“, um unterschiedliche Partitionen festzulegen. Bei einer Konsole mit 60 GB Speicherkapazität etwa empfiehlt sich eine Einteilung in 50 GB für die PS3 und zehn GB als „Anderes System“ für Linux und etwaige Zusatzsoftware. Als Art reicht „Schnellformatierung“ aus. Nach dem Vorgang startet die Konsole neu. Nun können Sie Backup-Daten wieder auf die Konsole spielen.

Mittwoch den 28.11.2007 um 11:55 Uhr

von Thomas Rau, Ines Walke-Chomjakov

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
242202