PM-Tools-Vorstellung

Projekt-Management-Tools für nahezu jeden Anwender

Dienstag, 01.05.2012 | 07:57 von Diego Wyllie
Bildergalerie öffnen Projekt-Management-Tools gibt es für nahezu jeden Anwender
© iStockphoto.com/Mats Persson
Eine große Vielfalt an PM-Tools am Markt erschwert die Wahl. PC-Welt stellt die besten SaaS- und Open-Source-Lösungen vor. Alle Tools haben sich weltweit in der Praxis bewährt.
Es gibt eine Vielzahl an Projektmanagement (PM)-Tools am Markt. Die Hilfsmittel unterstützen sowohl die Aufgabe des Managements als auch die operative Projektarbeit. Sie unterscheiden sich in Bedienbarkeit,  Funktionalität, Kosten und im Management-Ansatz.

Auf dieser und auf den nachfolgenden Seiten erfahren Sie in der Produktübersicht, welche PM-Tools sich in der Praxis bewährt haben. Die vorgestellten Werkzeuge werden weltweit von Hunderttausenden von Anwendern eingesetzt. Für jeden ist etwas dabei. Das Angebot umfasst quelloffene Produkte, preiswerte Software-as-a-Service (SaaS)-Angebote und flexible Kauflösungen. Letztere lassen sich in die eigene IT-Infrastruktur einbinden. Darüber hinaus handelt es sich entweder um Tools, die die klassischen PM-Ansätze verfolgen oder um moderne und einfache Werkzeuge. Es gibt somit für jedes Projekt die entsprechende Software, die die jeweiligen Anforderungen erfüllt.

Basecamp: Kommunikationsorientiertes System

Basecamp: Fokus auf Collaboration
Vergrößern Basecamp: Fokus auf Collaboration

Basecamp “ ist mittlerweile das, was „ Microsoft Project “ vor etwa zehn Jahren war. Das Tool von 37Signals hat sich zu einem weltweit wichtigen Werkzeug entwickelt und das seit seiner Erstveröffentlichung im Jahr 2004. In ihrem Buch „Getting Real“ schreiben die Entwickler: „Wir haben festgestellt, dass es beim Projektmanagement nicht um Charts, Grafiken, Berichten und Statistiken geht, sondern um Kommunikation.“ So stehen bei der PM-SaaS-Lösung folgende Funktionen im Vordergrund: Collaboration, File-Sharing, Kommentierung von Aufgaben, Meilensteine, Nachrichten und Termine. Dagegen müssen Anwender auf Gantt-Diagramme, ausführliche Reports, Vorgangsverknüpfungen und kritische Wege verzichten. Wer mehr benötigt, kann dies mittels Lösungen von Drittanbietern in Basecamp integrieren, zudem lässt sich das System intuitiv bedienen.

Die SaaS-Lösung wird in vier Paketen angeboten. Die Preise fangen bei 20 US-Dollar pro Monat an. Das kleinste System beinhaltet 3 GB Speichervolumen und erlaubt zehn Projekte. Eine unbegrenzte Anzahl von Projekten und 100 GB Speicher gibt es monatlich für 150 US-Dollar.

Copper Project: Gantt-Diagramme & detaillierte Reports

Copper Project unterstützt Gantt-Diagramme &
detaillierte Reports
Vergrößern Copper Project unterstützt Gantt-Diagramme & detaillierte Reports

Copper Project “ ist ebenfalls eine SaaS-Lösung. Im Gegensatz zu Basecamp unterstützt das Tool Gantt-Diagramme, Rechnungsstellung und detaillierte Reports. Die Diagramme lassen sich schnell erstellen. Mittels Drag and Drop werden Aufgaben und Deadlines editiert. Außerdem lassen sich detaillierte Projekt- und Arbeitszeitberichte mithilfe von Filter flexibel anpassen.

„Copper Project“ gibt es als monatliche Studio-, Corporate- und Premium-Lösungen ab 49 US-Dollar. Darüber hinaus gibt es für 1.499 US-Dollar eine Server-Lizenz, die die Installation von Copper auf dem eigenen Server erlaubt.

Dienstag, 01.05.2012 | 07:57 von Diego Wyllie
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1417814