717538

Outlook 98/2000/XP: Notizen auf dem Desktop

Sie möchten sich am PC zwischendurch rasch Notizen machen - beispielsweise während Sie telefonieren - und diese komfortabel archivieren. Outlook stellt Ihnen zu diesem Zweck eine bequeme Lösung zur Verfügung, ohne dass das Programm selbst gestartet sein muss. Dieses nützliche Tool ist in der Hilfe nicht erwähnt. PC-WELT zeigt Ihnen, wie es funktioniert.

Anforderung

Einsteiger

Zeitaufwand

Mittel

Problem:

Sie möchten sich am PC zwischendurch rasch Notizen machen - beispielsweise während Sie telefonieren - und diese komfortabel archivieren.

Lösung:

Outlook stellt Ihnen zu diesem Zweck eine bequeme Lösung zur Verfügung, ohne dass das Programm selbst gestartet sein muss. Dieses nützliche Tool ist in der Hilfe nicht erwähnt.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste in einen leeren Bereich auf dem Desktop, und erzeugen Sie anschließend über den Kontextmenübefehl "Neu" eine Verknüpfung. Als Speicherort geben Sie hier den vollständigen Pfad zur Programmdatei OUTLOOK.EXE an, danach die Zeichenfolge "/c ipm.stickynote". Standardmäßig finden Sie die Datei OUTLOOK.EXE unter

"C:\Programme\Microsoft Office\Office\Outlook.EXE".

Klicken Sie auf "Weiter", und geben Sie einen aussagekräftigen Namen für die neue Desktop-Verknüpfung an - beispielsweise "Notizen". Mit "Fertigstellen" wird die Verknüpfung auf dem Desktop angelegt.

Wenn Sie in Zukunft Notizen machen wollen, öffnen Sie mit einem Doppelklick auf das Icon "Notizen" ein gelbes Notizfeld. Wenn Sie dieses Feld schließen, werden die Notizen automatisch gesichert. Datum und Uhrzeit werden automatisch im Notizen-Fenster eingeblendet.

Beim nächsten Klick auf das Notiz-Icon öffnet Outlook wieder eine leere Notiz. Ihre gesammelten Notizen finden Sie in Outlook wieder, indem Sie in der Ordnerliste ("Ansicht, Ordnerliste") auf den Eintrag "Notizen" klicken.

0 Kommentare zu diesem Artikel
717538