Ordnerzugriff beschleunigen

Montag, 03.09.2007 | 09:01 von Christoph Metzger
Das Verzeichnismanagement von Vista basiert auf dem Windows-Explorer und gestaltet sich aufgrund einer Änderung an der Bedienoberfläche auf den ersten Blick umständlicher als unter XP: Die rechte Fensterhälfte im Vista-Explorer ist in zwei Teilbereiche unterteilt. Hier findet sich zusätzlich zur gewohnten Baumansicht der Verzeichnisse noch ein Bereich mit der Bezeichnung „Linkfavoriten“, der viel Platz wegnimmt. Im Link-Bereich stellt Vista Verweise zu Ordnern dar, die häufig benötigt werden, etwa „Bilder“ oder „Dokumente“. Ein Klick auf die Verknüpfung bringt Sie zum entsprechenden Verzeichnis – und das geht schneller als die manuelle Suche nach Ordnern.

Wer jedoch nicht immer wieder zu den gleichen Verzeichnissen wechseln möchte, muss durch den kleineren Baumansichtbereich im Explorer mehr als noch unter XP scrollen. Um das Arbeiten mit Ordnern zu beschleunigen, lohnt es sich in vielen Fällen, den Bereich „Linkfavoriten“ vorübergehend oder ganz abzuschalten. Das geht am einfachsten, indem Sie die dünne Linie über dem Begriff „Ordner“ mit der Maus bei gedrückt gehaltener Maustaste ganz nach oben ziehen. Wollen Sie die Link-Favoriten später wieder anzeigen lassen, verschieben Sie die Linie einfach wieder nach unten.

Tempo beim Schreiben auf die Festplatte verbessern

Vista ist beim Schreiben von Daten auf die Festplatte schneller fertig, wenn Sie einen zusätzlichen Cache-Speicher freischalten. Wer auf maximales Tempo Wert legt, kann hier ein paar Prozentpunkte herausholen.
Klicken Sie in der Systemsteuerung mit der rechten Maustaste auf „Computer“, und wählen Sie „Eigenschaften“. Im nächsten Fenster klicken Sie oben links auf „Geräte-Manager“. Klicken Sie im Bereich „Laufwerke“ mit der rechten Maustaste auf den Eintrag für Ihre Festplatte, und gehen Sie auf „Eigenschaften“. Stellen Sie sicher, dass auf der Registerkarte „Richtlinien“ der Punkt „Schreibcache auf dem Datenträger aktivieren“ eingeschaltet ist. Zusätzlich schalten Sie „Erhöhte Leistung optimieren“ ein. Bestätigen Sie die Änderungen mit „OK“. Falls Vista Ihnen die entsprechenden Optionen nicht anzeigt, stellt sie das System für Ihre Festplatte nicht zur Verfügung.

Montag, 03.09.2007 | 09:01 von Christoph Metzger
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
239693