726951

Openoffice 2.x: Bewegliche Feiertage berechnen

13.09.2006 | 11:08 Uhr |

Sie möchten bewegliche Feiertage berechnen. Gibt es zu diesem Zweck einfache Formeln für die Tabellenkalkulation von Open Office? Wir zeigen Ihnen, wie Sie dieses Problem lösen können.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Sie möchten bewegliche Feiertage berechnen. Gibt es zu diesem Zweck einfache Formeln für die Tabellenkalkulation von Open Office?

Antwort:

Fast alle beweglichen Feiertage hängen von Ostern ab. Da Open Office für die Berechnung des Ostersonntags eine fertige Funktion zur Verfügung stellt, ist es einfach, daraus die restlichen zu ermitteln.

Den Ostersonntag für ein beliebiges Jahr erhalten Sie mit

=OSTERSONNTAG(<Jahr>)

wobei "<Jahr>" die vierstellige Jahreszahl ist. Die weiteren Feiertage leiten Sie einfach vom Ostersonntag ab - den Karfreitag, indem Sie zwei Tage abziehen, Christi Himmelfahrt, indem Sie 39 Tage hinzuzählen. Pfingstsonntag und Pfingstmontag liegen 49 und 50 Tage nach Ostern, bei Fronleichnam sind es 60 Tage. Nur der Buß- und Bettag entzieht sich einer von Ostern abgeleiteten Formel, da er von Weihnachten abhängt, genauer gesagt von den Adventswochenenden. Die folgende Formel

=DATUM(B1;12;25) WOCHENTAG(DATUM (B1;12;25);2)-32

liefert diesen Feiertag, unter der Annahme, dass das Jahr in der Zelle B1 hinterlegt ist.

Ostern im Kalender
Der Ostersonntag ist der erste Sonntag nach dem ersten Vollmond nach Frühingsanfang (21. März). Zuweilen ergeben sich dabei Abweichungen zwischen dem astronomisch exakten Vollmond und dem nach dem Mondkalender, so dass der Ostersonntag je nach Berechnung auf eine andere Woche allen würde. Dieser Fall heißt Osterparadoxon. Hier setzt sich dann die Vollmond-Berechnung nach dem Mondkalender gegenüber der astronomischen Berechnung durch. Das letzte Osterparadoxon gab es im Jahr 1974, das nächste folgt 2019. Übrigens: Das historische Motiv, Ostern in dieser Weise als bewegliches Fest zu definieren, war die Sorge, am Karfreiag könne eine Sonnenfinsternis aufreten. Durch die Orientierung am Mondkalender seit dem 4. Jahrhundert war dies logisch auszuschließen.

Buß- und Bettag
Der Buß- und Bettag ist der letzte Mittwoch vor dem Toten- oder Ewigkeitssonntag beziehungsweise der vorletzte Mittwoch vor dem ersten Advent. Er ist nur in Deutschland Feiertag und nur in Sachsen arbeitsfrei.

0 Kommentare zu diesem Artikel
726951