1753074

Open-Source-Router - die beste Firmware im Vergleich

22.04.2013 | 11:29 Uhr |

Mit DD-WRT, Tomato, OpenWRT, m0n0wall, PfSense und Vyatta - wir stellen Ihnen die beste Firmware für Router vor und listen deren Vorteile und Nachteile auf.

Abgesehen von Smartphones sind Router diejenige Gerätegruppe, deren Firmware am häufigsten aufgebohrt beziehungsweise ausgetauscht wird. In vielen Fällen bestehen die Vorteile darin, dass es eine breitere Palette von Funktionen wie bessere Routing-Funktionen, erhöhte Sicherheit und die Möglichkeit die Antennen-Ausgangsleistung zu konfigurieren, gibt.

Die Kollegen von unserer Schwesterpublikation Infoworld.com haben die sechs am häufigsten eingesetzten Firmware-Versionen von Drittanbietern zusammengestellt. Einige der Lösungen wurden als Embedded-Hardware oder als spezifische Router-Modelle entworfen, andere sollen als Backbones für x86-basierte Systeme dienen.

Eine kommerzielle Version von DD-WRT von Buffalo
Vergrößern Eine kommerzielle Version von DD-WRT von Buffalo

DD-WRT

DD-WRT ist eine beliebte Router-Firmware nicht nur für Bastler und Hacker, sondern auch für Router-Hersteller. Hersteller Buffalo   verwendet DD-WRT als Grundlage für viele seiner Router-Angebote. Das ursprüngliche Produkt wurde im Jahr 2005 für den Router Linksys WRT54G entwickelt, um Linux-basierte Firmware zu akzeptieren. Die Core-Software ist als GPL erhältlich. Beachten Sie, dass es ziemlich große Unterschiede in der Umsetzung oder in der Präsentation zwischen der Core-Version von DD-WRT und Drittanbieter-, Router-spezifische-Versionen wie die von Buffalo gibt.

Unterstützte Hardware: DD-WRT unterstützt Broadcom-, ADM-, Atheros- oder Ralink-Chipsätze. Nicht alle Geräte sind mit diesen Chipsätzen automatisch kompatibel. Einige erfordern Einheits-spezifische Hacks, andere funktionieren überhaupt nicht. Auf der DD-WRT-Seite gibt es eine Datenbank mit unterstützten Geräten .

Features: DD-WRT bietet eine Fülle an leistungsstarken Funktionen, die sich normalerweise nicht in Consumer-Router befinden.

Einschränkungen: Die Core-Version von DD-WRT wird selten aktualisiert. Wenn Sie häufigere Updates möchten, müssen Sie entweder eine Beta-Version verwenden oder einen Hersteller wählen, der die gelieferte Version regelmäßig aktualisiert.

Empfehlung: DD-WRT ist für die meisten Anwender die beste Wahl. DD-WRT ist in vielen Routern als Grundlage integriert und das macht es einfach.

Tomato RAF ist eine Modifikation der Tomato-Firmware.
Vergrößern Tomato RAF ist eine Modifikation der Tomato-Firmware.

Tomato

Ursprünglich wurde Tomato als Ersatz für Broadcom-basierte Router entwickelt. Das System zog mit seiner GUI, Bandbreiten-Monitoring-Tools und anderen professionellen Funktionen die Aufmerksamkeit vieler ambitionierter Router-Hacker auf sich.

Unterstützte Hardware: Die Hardware-Unterstützung ist die gleiche wie bei DD-WRT, dennoch sollten Sie vor der Installation genau darauf achten, ob die von Ihnen gewählte Build mit Ihrer Hardware kompatibel ist.

Features: Viele der Tomato-Funktionen finden Sie auch bei DD-WRT. Hierzu gehören QoS-Kontrollen, CLI-Zugriff über Telnet oder SSH, Dnsmasq und so weiter. Tomato wurde so ausgelegt, dass nur wenige Änderungen an der Konfiguration einen Neustart  benötigen. Des Weiteren gibt es eine Fülle von benutzerdefinierten Skripten aus der Tomato-Gemeinschaft. Mit diesen lässt sich syslog auf die Festplatte des Routers oder auf einen anderen Computer umleiten. Es gibt Einstellungen für das Backup von Routern und vieles mehr.

Tomato USB unterstützt Router, die über USB-Anschlüsse verfügen. Dies erleichtert den Austausch von Wechselmedien. Toastman   stellt nützliche Mods von anderer Tomato-Firmware wie ein verbessertes QoS-Modul und IP-Traffic-Client-Monitoring-Tools bereit. Teaman (auch bekannt durch sein Google-Projekt-Namen tomato-sdhc-vlan) unterstützt SDHC- (Secure Digital High Capacity) / MMC-Speichermedien, 802.11Q VLAN-Tagging und MultiSSID-Web-Schnittstelle.

Dies ist keine vollständige Liste. Es gibt auch Tomato by Shibby , Tomato RAF und viele weitere, die ihre eigenen Funktions-Modifikationen besitzen.

Einschränkungen: Der Code für das ursprüngliche Projekt wurde seit 2010 aktualisiert, was zu vielen Versionen von Tomato führte. Deshalb sind Updates für diese Projekte nicht garantiert. Auch wegen den vielen Tomatos-Versionen ist es schwierig die passende zu finden. Eine Hilfestellung bietet die reichlich vorhandene Dokumentation zu den kompatiblen Geräten.

Empfehlung: Tomato eignet sich am besten für fortgeschrittene Anwender. Die Handhabung ähnelt der von DD-WRT, wenn Sie die richtige Hardware verwenden und die Instruktionen befolgen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1753074