753619

Telefonie und Sprachsteuerung

In diesem Artikel erfahren Sie alles über die Nutzung des nüvi 3790T als Bluetooth-Freisprecheinrichtung und wie Sie das Navigationsgerät ohne Berührung ganz einfach per Sprache steuern.

Mit der eingebauten Bluetooth™-Technologie wird das nüvi 3790T zu einer Freisprechanlage in Ihrem Auto. Damit können Sie nahezu alle gängigem Mobiltelefone koppeln und haben, je nach Modell und Kompatibilität, Zugriff auf unterschiedliche Funktionen, wie etwa auf das Adressbuch oder auf die zuletzt gewählten Nummern. 

Das eigentliche Koppeln, auch Bluetooth-Pairing genannt, geschieht über einen sehr einfach zu bedienenden Assistenten. Als erstes schalten Sie Ihr Telefon im Bereich Bluetooth auf "Sichtbar für alle". Vom Navigationsgerät aus starten Sie unter Einstellungen -> Bluetooth die Suche nach neuen Handys über "Telefon hinzufügen". Nach kurzer Wartezeit erscheint die Liste mit den Bluetooth-Geräten in Reichweite. 

Wählen Sie nun Ihr Telefon aus und verbinden Sie beide Geräte über die Eingabe des angezeigten Codes. Ab sofort steht Ihnen dann im Hauptmenü Ihres nüvi 3790T das Telefon zur Verfügung. Als sehr positiv wurde von den Gesprächspartnern die Sprachqualität bewertet. So waren Gespräche selbst bei Autobahngeschwindigkeiten jenseits der 150 km/h gut möglich. Außerdem steht eine Schnellwahltaste, welche mit "Zu Hause anrufen" bezeichnet wird, für Ihre wichtigste Rufnummer zur Verfügung. Durch einen einzigen Fingertipp wird ein Gespräch zu der vorher festgelegten Nummer aufgebaut.

Für die meisten Sonderziele, bei Garmin “Points of Interest” (POI) genannt, ist auch eine Telefonnummer hinterlegt. Aus dem Telefonmenü heraus kann etwa ein Restaurant gesucht werden und für eine Tischreservierung direkt angerufen werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
753619