185289

Die fünf fiesesten Betrugsmaschen im Web

09.04.2010 | 09:08 Uhr |

Drohungen von Auftragsmördern, angebliche Regierungsgelder kassieren, astrologische Schicksalsvorhersage, dubiose Job-Börsen - der Betrug im Internet boomt. Wir stellen die fünf übelsten Betrugsmaschen im Internet vor.

"Die Statistiken des FBI-Berichts verdeutlichen, dass Kriminelle kontinuierlich während ihrer Machenschaften auf Anonymität im Internet setzen. Zudem entwickeln sie zunehmend ausgeklügeltere Methoden, um ahnungslose Internet-Nutzer zu zu betrügen. Internet-Kriminalität entwickelt sich wie man es sich vor fünf Jahren nicht vorstellen hätte können", erklärt Donald Brackman, Direktor des National White Collar Crime Zentrum, in seinem Bericht. Die Anzahl jährlicher Beschwerden, die beim Internet Crime Complaint Center (IC3) eingehen, haben sich zwischen 2001 und 2009 um 667,8 Prozent erhöht. Einbußen durch Internet-Betrug hat sich im Jahr 2009 sogar verdoppelt, berichtet das FBI.

Den Angaben von FBI und der IC3-Webseite zufolge umfassen die "beliebtesten Maschen im Jahr 2009" "Auftragsmörder"-Betrug, Astrologie-basierte Zukunftsvorhersagen, Wirtschaftsbetrug, Job-Börsen sowie gefälschte Pop-Up-Fenster, in denen für Antiviren-Software geworben wird. Auf den nächsten Seiten finden Sie die Top-5-Hitparade der übelsten Internet-Betrugsmaschen des Jahres 2009.

0 Kommentare zu diesem Artikel
185289