1215607

Ihr Videorecorder im Internet

29.12.2011 | 10:33 Uhr |

Online-Videorecorderdienste nehmen für Sie Ihre Wunsch-TV-Sendungen auf. Die Aufzeichnungen können Sie dann auf den Computer überspielen oder aufs Handy übertragen. PC-WELT hat die Dienste verglichen.

Videoaufzeichnung per Internet ist unglaublich praktisch: Man wählt Sendungen aus einem elektronischen Programmführer (EPG) aus, lässt sie von einem Online-Dienst aufzeichnen und lädt die Sendung dann herunter, wenn man sie ansehen will. Einige Dienste bieten die Videos je nach TV-Gerät in unterschiedlicher Qualität an, manche lassen sich per Smartphone von unterwegs aus programmieren.

Vor- und Nachteile der einzelnen Online-Recorder.
Vergrößern Vor- und Nachteile der einzelnen Online-Recorder.

Oft lassen sich mit den Online-Videorecordern sogar mehr Programme aufzeichnen als der Nutzer vor Ort empfangen könnte. So etwa nimmt der Dienst Online-TV-Recorder Videos von bis zu 87 Sendern aus dem In- und Ausland auf – insbesondere in Bezug auf Stationen aus den USA dürfte das ein Alleinstellungsmerkmal sein.

iPad als Fernseher: Die besten TV- und Video-Apps fürs iPad

Alles, was Sie zum Herunterladen oder Streamen der Sendungen benötigen, ist ein PC mit einer beliebigen Breitband-Internetverbindung – je schneller, desto besser. Die PC-WELT hat die in Deutschland verfügbaren Dienste untersucht und erklärt die Vor- und Nachteile der einzelnen Online-Recorder. Denn die optimale Lösung für alle Nutzer gibt es nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1215607