28.03.2012, 11:59

Christoph Supguth

Online Musik

Rdio – Musik-Stream werbefrei genießen

Mit dem Musik-Abonnement-Dienst Rdio haben Sie Zugang zu einer Musikdatenbank mit 12 Millionen Musiktiteln. ©Rdio

Anfang des Jahres hat Rdio sein Portal in Deutschland eröffnet. Anders als bei Spotify, funktioniert der Login auch ohne Facebook Profil. Zudem ist der Gratis-Account werbefrei, die Nutzung allerdings limitiert. Wir haben uns den amerikanischen Musik-Dienst näher angesehen.
Seit Anfang des Jahres betreibt Rdio seinen Musik-Dienst auch in Deutschland. Neben dem kostenpflichtigen Abonnements, bietet Rdio auch eine Gratis-Variante an. Die ist werbefrei, die Nutzung ist dagegen limitiert. Spotfiy bietet die Gratisversion dagegen uneingeschränkt an. Dafür müssen Zuhörer mit Werbeeinblendungen leben. Aus Sicht der Datenschützer ist das größte Plus von Rdio aber das Login. Denn hierfür benötigen Sie keinen Facebook Account, wie das bei Spotify der Fall ist. Diese Option steht Ihnen aber ebenfalls zur Verfügung.
Den Dienst nutzen Sie entweder über einen Browser oder Sie verwalten Ihren Rdio Account über eine App. Der Download der Software ist kostenlos und steht für iOS- und Windows-Rechner, als auch für die gängigsten Smartphones und Tablets mit den Betriebssystemen iOS, Android, Windows Phone und Blackberry zur Verfügung.

Win-Win-Situation?

Die Musikindustrie nimmt die neuen Vertriebskanäle dankend an. Schließlich lässt sich durch die enge Vernetzung der Nutzer untereinander - sei es auf dem Musikportal selbst, oder auf sozialen Netzwerken, wie Facebook und Twitter, das Musikangebot schnell und effizient kommunizieren und vermarkten.
Dafür erhalten Nutzer direkten Zugriff auf mehrere Millionen Musiktitel. Vor allem die soziale Komponente bietet Chancen, neue und unbekannte Interpreten aus dem Lieblingsgenre schnell und effizient zu entdecken. Geben Sie über die Suche in der rechten oberen Ecke Titel, Interpreten, Alben oder alle möglichen erdenklichen Suchwörter, wie "Party", "Chill out" oder was Ihnen sonst noch einfällt ein, finden Sie neben den üblichen Sortierungen, wie Interpret und Alben auch die Playlisten anderer Nutzer. So finden Sie Anregungen noch unbekannter Musik. Gefällt Ihnen der Musikgeschmack eines Nutzer besonders, könne Sie diesen auch folgen und erhalten alle Aktivitäten von ihm angezeigt.

Erweiterbare Musik-Bibliothek

Derzeit haben Sie über den Rdio-Dienst Zugang zu 12 Millionen Titeln. Haben Sie einen ausgefallenen Musikgeschmack, der nicht dem Mainstream entspricht, kann es durchaus sein, das diese Titel noch nicht zur Verfügung stehen. In diesem Fall können Sie Rdio unter der Email-Adresse content@rdio.com kontaktieren und die Aufnahme von Titeln, Alben, Künstlern und auch Genres anregen.
Rdio arbeitet mit den führenden Major Labels, aber auch zahlreichen Independent Labels zusammen. Im Android Market „Google play“ schreibt ein Nutzer: „Vor allem findet man auch fast alle Alben von unbekannteren Bands. Ich war sehr erstaunt und bin begeistert.“ Diese Aussage lässt zumindest hoffen, dass auch Sie Ihre Lieblingstitel in der Rdio Musikdatenbank finden.

Rdio gratis oder uneingeschränkt nutzen

Den Musik-Dienst können Sie in den ersten 30 Tagen gratis und uneingeschränkt nutzen. Ab dem zweiten Monat wird das kostenlose Angebot eingeschränkt und Ihnen steht nur noch eine begrenzte Zahl an Titeln zur Verfügung. Ist das Kontingent aufgebraucht, haben Sie zwar noch Zugriff auf Ihren Account. Titel lassen sich dann aber nur noch 30 Sekunden lang anspielen. Möchten Sie Titel in voller Länge genießen, müssen Sie diese entweder kaufen oder Sie schließen ein Abonnement ab. Dennoch punktet Rdio gegenüber Spotify, da das amerikanische Unternehmen auch in der Gratis-Version auf Werbung verzichtet.
Möchten sie den Dienst uneingeschränkt auf dem Rechner nutzen, zahlen Sie für den Tarif Rdio Web 4,99 Euro im Monat. Damit Sie Ihre Rdio Musik auch auf Smartphones, Tablets und den heimischen Mediaplayern abspielen können, benötigen Sie den Rdio Unlimited Tarif für 9,99 Euro.
Da Musik unterwegs wegen der geringeren Datenübertragung nur noch in verminderter Qualität gestreamt werden soll, lässt sich Ihre Musikbibliothek mit Ihrem Mobilgerät synchronisieren. So können Sie Ihre Musik auch offline auf Smartphones und Tablets anhören. Auf Rechner und Notebooks steht diese Funktion allerdings nicht zur Verfügung.
Rdio behauptet, mit der Sync-Funktion stehe Ihnen für die Offline-Nutzung eine bessere Musikqualität zur Verfügung, als über den Stream via 3G. Dazu hat  Rdio der Nutzer Brandon Quintel einen interessanten Eintrag im Rdio Help Center verfasst. In  einem Test hat er die Qualität des Musik-Streams über ein 3G-Netz mit der Qualität des Offline-Modus verglichen. So werde Musik via 3G-Stream mit annähernd 256 Kbit/s abgespielt. Synchronisiere er dagegen Musik über eine 3G-Verbindung, erreiche er lediglich eine Qualität von 160 – 192 Kbit/s.
In welcher Qualität MP3s über die Synchronisation via WLAN bereit stehen, muss noch geprüft werden. Gekaufte Titel sollen aber mit einer Klangqualität von 256 Kbit/s bereitgestellt werden. Hier kann der schwedische Musikdienst Spotify punkten. Premium-Nutzer können dort Musik in einer Klangqualität von bis zu 320 Kbit/s streamen. Käufer erhalten die gleiche Qualität.
Rdio Musik-Streaming für die ganze Familie
In den USA bietet Rdio einen Familien-Tarif an. Für zwei Accounts zahlen Nutzer 17,99 Dollar und 22,99 Dollar für drei Rdio-Accounts. Das amerikanische Unternehmen möchte diese Musik-Abos demnächst auch in den anderen Ländern zur Verfügung stellen. Rdio kann derzeit neben den USA und Deutschland auch in Kanada, Spanien, Portugal, Dänemark, Australien und Neuseeland gebucht werden. Wann genau der Familientarif auch in Deutschland angeboten wird, ist derzeit noch nicht bekannt.
Auch wenn Rdio derzeit nur in acht Ländern gebucht werden kann, lässt sich der Dienst aber auch in anderen Ländern nutzen. Machen Sie also Urlaub in Indien, haben Sie nach wie vor Zugriff auf Ihren Rdio-Account und hören Musik auch über Ihr Mobilgerät. Einzige Voraussetzung für die Handyanwendung ist, dass Sie sich mindestens alle 30 Tage mit dem Rdio Server verbinden.

Rdio-App für Smartphone, iPhone & Co.

Interessant sind die Musikstreaming-Dienste vor allem für Nutzer, die viel unterwegs sind. Mit dem Premium Account haben Sie auch Zugriff auf Rdio über Ihr Smartphone und Tablet. Die Rdio-App können Sie dabei auf so vielen Geräten installieren, wie Sie möchten. Die Nutzung ist aber zeitgleich nur auf eines der Geräte möglich.
Bevor Sie sich einen Premium Account holen, sollten Sie zunächst prüfen, ob Ihr Mobilgerät auch unterstützt wird.  Android-Geräte sollen ab OS 1.6 unterstützt werden. Ihren Rdio-Account nutzen Sie auf iPhone, iPod Touches und iPads ab OS 3.0. Die Rdio-App soll auch auf Mobilgeräten mit dem Betriebssystem Windows Phone laufen. Dort werden keine Einschränkungen der Version des Betriebssystems angegeben. Blackberry-Handys werden abhängig vom Modell unterstützt. Die Liste der Blackberry-Modelle finden Sie hier.
Ist Ihr Gerät kompatibel, laden Sie sich die entsprechende App für Ihr Touchscreen-Handy oder Tablet herunter. Die Android-App fordert allerdings einige Zugriffsrechte ab. Dass die Rdio-Applikation Zugang zu den Internet- und Bluetooth-Einstellungen erhält, ist für die Nutzung des Musikstreaming-Dienstes notwendig und nachvollziehbar. Schließlich möchten Sie mit dieser App auf Ihren Rdio-Account online zugreifen und Ihre Bibliothek via Bluetooth mit der Rdio-App auf dem Rechner synchronisieren.
Update: Die App greift auch auf Ihre Telefondaten zu. In diesem Fall steht im Beschreibungstext jeder App mit Zugriffsrecht auf Telefonanrufe unter dem Reiter "Berechtigungen" im Android Market "Google play" folgender Satz:
"Ermöglicht der App, auf die Telefonfunktionen des Geräts zuzugreifen. Eine App mit dieser Berechtigung kann unter anderem die Telefon- und Seriennummer dieses Telefons ermitteln und feststellen, ob ein Anruf aktiv ist oder mit welcher Nummer der Anrufer verbunden ist."
Auf Anfrage von PC-WELT hat Rdio folgende Erklärung abgegeben. "Hören Sie Musik über den Rdio-Dienst und Sie erhalten einen Anruf, wird die Musik unterbrochen und Sie können in Ruhe mit Ihrem Gesprächspartner telefonieren. Ist der Anruf beendet, startet der Musikstream wieder." Ansonsten müssten Sie bei eingehenden Anrufen immer erst den Player manuell pausieren und wieder starten.
Wünschenswert wäre eine unabhängige App-Zertifizierung, welche die Zugriffsrechte prüft und genau erläutert, auf welche Funktionen zugegriffen wird und warum und wohin Daten transferiert werden. Zurecht sind App-Nutzer aufgrund der universellen Beschreibungen verunsichert. Schließlich möchten Sie Ihre Privat- und Geschäftsdaten in Sicherheit wissen.

Zahlen Apple Nutzer mehr?

Möchten Sie Rdio auf dem iPhone, iPod Touch und iPad nutzen, laden Sie sich die App im iTunes-Store. Buchen Sie dort aber nicht das Rdio Premium Abonnement. Denn dort müssen Sie für den Musik-Dienst statt 9,99 Euro gleich 16,99 Euro im Monat bezahlen. Auf Nachfrage hat Rdio gesagt, dies sei auf die Preispolitik von Apple zurückzuführen. Auf dort gebuchte Leistungen von Drittanbietern werden Pauschal 30% auf den Grundpreis aufgeschlagen. iOS-Nutzer sollten deshalb den Tarif direkt bei Rdio buchen und zahlen so auch wie Android-, Windows Phone- und Blackberry-Nutzer die üblichen 9,99 Euro im Monat.
Die Bildergalerie verschafft Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Funktionen des Online-Musik-Dienstes Rdio.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

1415219
Content Management by InterRed