05.10.2012, 11:15

Friedrich Stiemer

Online-Dienste

Das Angebot der bekanntesten Online-Streaming-Shops auf dem Prüfstand

©Apple, Google, Microsoft

Egal ob Apple TV, Google Nexus Q oder Microsoft Xbox 360 - über alle drei lassen sich Inhalte wie Filme, Musik, Apps oder Spiele direkt aus dem Internet kaufen und sofort nutzen. Wir haben das Angebot der Shops unter die Lupe genommen und verraten, mit welchem Sie am besten bedient sind.
Sie setzen sich vor Ihren Fernseher, schalten ihn an und ärgern sich nach minutenlangen Zappen über das TV-Programm. Wenn Sie nichts anspricht, dann ist man früher oft auf einen guten Film auf DVD oder Blu-ray umgestiegen. Blöd nur, wenn auch hier nichts dabei ist, um sich digital unterhalten zu lassen. Oft sind die Filme schon älter und Sie können jedes Filmzitat bereits auswendig im Schlaf aufsagen. Deshalb muss etwas neues her, und zwar sofort! 
Eine immer beliebtere Alternative zur heimischen Filmesammlung oder der Videothek ist das Streaming aus dem Internet. Hier gibt es zahlreiche Online-Angebote, über die Sie Filme, Serien oder auch Spiele kaufen oder leihen können, ohne auch nur einen Fuß nach draußen zu setzen. In unserem Ratgeber vergleichen wir das Angebot der drei Streaming-Shops und verraten, welcher am besten zu wem passt.

Die drei bekanntesten Streaming-Media-Player

Apple war einer der ersten, die mit der kleinen Streaming-Box namens Apple TV Inhalte aus dem Internet direkt auf den eigenen Fernseher brachten. Als Plattform dient der etablierte Dienst iTunes, der vor allem wegen seines großen Angebots an Musik bekannt ist. Doch der Konzern hat das Angebot erweitert und bietet mittlerweile auch Filme an. Für 109 Euro erhalten Sie bereits die kleine Box und profitieren von einem homogenen Netzwerk, wenn Sie bereits über andere Apple-Produkte wie dem iPhone, iPad oder Mac verfügen. Alle Inhalte lassen sich via Air Play auf jedem genannten Gerät darstellen - und umgekehrt.
Microsoft ist bereits in vielen Wohnzimmern vertreten, und zwar mit der Spiele-Konsole Xbox 360. Der Fokus der Konsole liegt auf dem bequemen Zocken auf dem eigenen Sofa und auf einem großen Bildschirm. Der Hersteller hat aber nachgelegt und bietet seit geraumer Zeit neben Spielen auch Filme oder Musik über die Konsole an. Den Inhalt liefert Microsofts Zune und lässt sich sowohl auf den Windows-PC, das Windows-Smartphone und eben die Xbox 360 streamen. Der Preis für die Microsoft-Konsole fängt bei etwa 188 Euro an.
Der Suchmaschinen-Gigant Google zog erst recht spät nach und bietet eine kleine Kugel an, die auf den Namen Nexus Q hört. Der Media-Player bedient sich der Inhalte des hauseigenen Play Stores, den Android-Nutzer bereits kennen. Damit reiht sich der Player in das Android-Netzwerk ein, sofern Sie ein Tablet oder Smartphone mit dem Google-Betriebssystem besitzen. Rund 300 Dollar (etwa 232 Euro) soll Nexus Q kosten, verfügbar ist es aber noch nicht. Google selbst hat den Start auf einen nicht näher genannten Termin verschoben, um das Gerät zu verbessern.

Die Inhalte: Stimmt die Preis-Leistung?

Apple TV kann mit einem großen Angebot an Musik punkten, denn iTunes bietet etwa 20 Millionen Songs aller bekannter Labels und auch weniger bekannten Protagonisten an. Für einen Song müssen Sie zwischen 0,69 und 1,29 Euro ausgeben, betagtere Alben gibt es schon für unter 5 Euro. Die bekannteren und neueren LPs gibt es erst ab 10 Euro. Darunter gibt es aber auch einige kostenlose Songs und Alben von eher unbekannten Interpreten.
Bei Filmen wird es natürlich teurer. Fast alle Filme gibt es auch in HD, weshalb der Preis auch steigt. Den recht neuen Film "The Avengers" dürfen Sie für knapp 17 Euro in HD (720p) erwerben und mit iTunes synchronisieren. Wollen Sie den Film nur leihen, kostet Sie das etwa 5 Euro. Beim Leihen steht Ihnen der Film maximal 30 Tage zur Verfügung. Sobald Sie angefangen haben ihn zu schauen, haben Sie ab diesem Zeitpunkt noch 48 Stunden Zeit, um ihn fertig anzusehen. Die Version in Standard-Definition gibt es für 14 respektive 4 Euro. Auch hier sind wieder etwas ältere Filme günstiger und werden schon für rund 5 Euro in HD zum Kauf angeboten. Das Angebot umfasst weltweit rund 45.000 Filme und 90.000 Serien.
Microsoft Zune tickt etwas anders, wenn es um die Preise geht. Denn hier bezahlen Sie nicht direkt in Euro, sondern mit sogenannten Microsoft Points. 500 Points erhalten Sie für 6 Euro, 6000 Points für 72 Euro. Etwas über 83 Points haben also einen ungefähren Gegenwert von 1 Euro. Einzelne Lieder gibt es sogar kostenlos, ansonsten zwischen 85 und 165 Points, also 1 bis 2 Euro. Alben erhalten Sie für 110 bis 835 Points, umgerechnet also für 1,30 bis 10 Euro. Auch hier gibt es wieder kostenlose Angebote.
Bei Filmen kostet Sie der Titel "The Avengers" in HD 500 Points (6 Euro), in SD 420 Euro (rund 5 Euro). Auf den ersten Blick erscheint das Angebot günstiger, doch hierbei handelt es sich nur um Mietpreise. Des Weiteren haben Sie nur 14 Tage Zeit, sich den Film anzusehen, die 48 Stunden ab dem ersten Abspielen gestalten sich genau wie bei Apple TV. Zu kaufen gibt es den Film leider nicht. "Men in Black 3" dürfen Sie hingegen komplett auf Ihre Platte ziehen: In HD für 1750 Points (21 Euro), in SD 1340 Points (16 Euro). Hier ist bereits ein Preisunterschied im Vergleich zu Apples Pendant zu erkennen. Ein weiterer Zusatz bei der Xbox 360: Sie können auch Demos oder Spiele für die Konsole herunterladen und direkt spielen.
Google Nexus Q wird durch den Play Store gefüttert. In Deutschland dürfen Sie darüber bis dato nur Ebooks, Apps und Filme herunterladen, der Musik-Dienst ist in Amerika bereits online, hierzulande soll er aber bald folgen. Deshalb fällt ein genauer Vergleich des Musikangebots leider flach. Mit einem Trick funktioniert die Nutzung des Streaming-Dienstes zwar, aber offiziell ist Google Music nicht verfügbar. So viel sei aber gesagt: Google bietet rund 13 Millionen Songs von drei Major-Labels und unabhängigen Künstlern. Ein Download ist nicht nötig, die Lieder schreibt Ihnen der Dienst automatisch Ihrem Google-Account zu und lassen sich von da an jederzeit streamen.
Dafür sieht es bei Filmen anders aus. Die mehreren 1000 Filme dürfen Sie für 30 Tage leihen und ab der ersten Wiedergabe innerhalb von 48 Stunden müssen Sie den Film zu Ende gekuckt haben. Eine Alternative ist die App "Google Movies", über die Sie die Filme ganz herunterladen und unterwegs ansehen können. Hier gelten  Bei älteren Filmen geht es ab knapp 2 Euro los, neuere schlagen mit rund 4 Euro zu Buche. Wenn Sie "The Avengers" in der HD-Versionen leihen möchten, dann kostet Sie das circa 5 Euro, in SD nur 4 Euro - ein Kauf ist dagegen nicht möglich.

Das Fazit: Ein klarer Sieger

Im Vergleich schneidet Apple TV am besten ab. Das Angebot ist unglaublich umfangreich, Nutzer dürfen aus Millionen von Songs und tausenden von Filmen und Serien wählen. Selbst die Preise stimmen in Relation zum Umfang, da Sie sowohl Filme kaufen, als auch leihen dürfen. Auch bei der Musik sind Sie gut beraten, denn keiner der anderen Online-Anbieter kann mit der Hülle und Fülle an Songs dagegen halten. Preislich gibt es sogar fast nichts zu meckern. Ein weiterer Pluspunkt ist der günstige Preis für die kleine Streaming-Box Apple TV.
Gamer freuen sich dagegen über die Xbox 360 und das auch recht gute, aber etwas teurere Angebot des Zune-Marktplatzes. Wer bereits eine Konsole sein Eigen nennen darf, bei dem fällt ein zusätzlicher Kauf weg. Die Kombination aus Spielen, Musik und Filmen sorgen für gute Allround-Einsatzmöglichkeiten.
Die Streaming-Kugel Google Nexus Q ist dagegen etwas schwächer aufgestellt. In Deutschland ist der Musik-Dienst immer noch nicht verfügbar, und Filme dürfen Sie nur leihen. Sich eine Sammlung anzulegen ist deshalb nicht möglich. Außerdem erscheint der angekündigte Preis recht hoch im Vergleich zu den anderen Geräten.
Wer aber kein Geld ausgeben möchte und sich mit reinen Streaming-Diensten begnügt, der kann sich beispielsweise auch Spotify zu Gemüte führen. In der kostenlosen Version haben Sie Zugriff auf Millionen von Songs, allerdings spielt der Anbieter auch Werbung zwischen den Musikstücken ein.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

1596507
Content Management by InterRed