690086

Online-Banking mit Firefox

Sie haben ein Optimierungs-Tool verwendet, das beim Browsen mit Firefox eine höhere Geschwindigkeit versprach. Nun werden zwar Verbindungen schneller hergestellt und der Seitenaufbau beschleunigt, aber das Online-Banking funktioniert nicht mehr: Die Web-Seite Ihrer Bank meldet, dass Firefox angeblich keine 128-Bit-Verschlüsselung unterstützt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dieses Problem lösen können.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Sie haben ein Optimierungs-Tool verwendet, das beim Browsen mit Firefox eine höhere Geschwindigkeit versprach. Nun werden zwar Verbindungen schneller hergestellt und der Seitenaufbau beschleunigt, aber das Online-Banking funktioniert nicht mehr: Die Web-Seite Ihrer Bank meldet, dass Firefox angeblich keine 128-Bit-Verschlüsselung unterstützt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dieses Problem lösen können.

Lösung:

Einige undokumentierte Tuning-Einstellungen für Firefox sind nicht mit allen Webservern kompatibel, so dass es zu den beschriebenen Problemen mit verschlüsselten Web-Seiten kommen kann. Das ist auch der Grund, warum man sie nicht im Konfigurationsdialog einschalten kann. Besonders anfällig dafür ist das Pipelining, eine Technik, bei der mehrere Teile einer Web-Seite gleichzeitig geladen werden. Zum Beispiel schaltete :Firetune in älteren Versionen Pipelining standardmäßig ein, ab der Version 1.0.5 tut es das nicht mehr

So schalten Sie Pipelining ab: Geben Sie in die Adresszeile "about:config" und dann in das Feld "Filter" die Buchstaben "pip" ein, so dass nur noch die Pipelining-Einträge sichtbar sind. Doppelklicken Sie auf die Einträge "network.http.pipelining" und "network. http.proxy.pipelining", so dass deren Wert jeweils von "true" auf "false" wechselt. Danach schließen Sie alle Firefox-Fenster und starten den Browser neu.

0 Kommentare zu diesem Artikel
690086