1992836

Outdoor mit Android

Offline-Navigation mit Oruxmaps

24.09.2014 | 10:30 Uhr |

Beim Wandern und Mountainbiken in der Natur ist es wichtig, immer die Orientierung zu behalten. Die gratis Offline-Wanderkarten von Openandromaps helfen Ihnen dabei. Die App Oruxmaps zeigt Ihnen das Kartenmaterial an und hat auch sonst einiges zu bieten. Wir verraten Ihnen, wie Sie die App und die Karten auf Ihrem Smartphone einrichten.

Die kostenlosen topographischen Karten von Openandromaps machen die Offline-Orientierung mit dem Android-Gerät möglich. Die Höhenlinien dieser Karten geben Ihnen Auskunft über die Geländebeschaffenheit und helfen dabei, die Anstrengungen einer Wanderung oder Mountainbike-Tour im Vorfeld einschätzen zu können. Weitere Informationen zum Anbieter dieser Karten bietet der Artikel Navigation mit kostenlosen Wanderkarten .

Um das Kartenmaterial auf Ihrem Smartphone oder Tablet anzeigen zu können, bedarf es einer Darstellungs-App: Hier können Sie zwischen den Applikationen Oruxmaps sowie Locus Map Free - Outdoor GPS wählen. Beide sind im Google Play Store erhältlich. Dieser Artikel soll Ihnen bei der Einrichtung der App Oruxmaps helfen. Wenn Sie sich für die Applikation Locus Map Free - Outdoor GPS entscheiden, liefert der Artikel Offline-Navigation mit Locus Map Free - Outdoor GPS die nötige Erklärung.

Die Applikation Oruxmaps ist kostenlos. Wer allerdings den Wert dieser Anwendung zu schätzen weiß und die Entwickler unterstützen möchte, kann für die Spendenversion Oruxmaps Donate freiwillig 1,99 Euro zahlen. Der Funktionsumfang unterscheidet sich dabei nicht.

Mithilfe der kostenlosen App Oruxmaps können Sie auf die
gratis Karten von Openandromaps zugreifen und bei Wanderungen auch
offline immer die Orientierung behalten.
Vergrößern Mithilfe der kostenlosen App Oruxmaps können Sie auf die gratis Karten von Openandromaps zugreifen und bei Wanderungen auch offline immer die Orientierung behalten.

Installationsanleitung:

Die Einrichtung der App und der Karten funktioniert folgendermaßen: Nachdem Sie die Anwendung auf Ihrem Smartphone installiert haben, verbinden, Sie Ihr Gerät anschließend mit Ihrem PC. Laden Sie die folgenden Dateien von der Seite des Anbieters www.openandromaps.org auf Ihren Computer, und entpacken Sie diese:


■ bayern.map
■ themes-orux.new.zip
■ Elevate.zip


Die Kartendatei findet anschließend auf dem internen Speicher Ihres Smartphones im Ordner .../Oruxmaps/mapfiles Platz. Für die Themes legen Sie einen neuen Ordner mit dem Namen OAM im Verzeichnis .../Oruxmaps/mapsyles/ an und verschieben die entpackten Themes dorthin. Es ist wichtig, dass Sie die Themes als einzelne Dateien in dem Ordner speichern. Anschließend starten Sie die Anwendung: Über das Antippen des Kartensymbols in der rechten oberen Ecke klappt ein Menü auf. Hier wählen Sie die Option „Karte laden“ und anschließend das vorher auf das mobile Gerät verschobene Kartenmaterial.

Das Wechseln zwischen den Themes erreichen Sie bei Oruxmaps über die „Einstellungen“-Taste Ihres Smartphones. Hier kommen Sie über die Option „Anpassen“ und „Mapsforge-Kartenstil“ zum vorher angelegten Ordner OAM und den geladenen Themes. Durch einfaches Anwählen ändert sich sofort die Darstellung der Karte.

Unter dem Menüpunkt „Anpassen“ lassen sich die gewünschten
Themes auswählen.
Vergrößern Unter dem Menüpunkt „Anpassen“ lassen sich die gewünschten Themes auswählen.

Funktionsumfang von Oruxmaps:

Neben dem Aufzeichnen von Tracks, dem Routenplaner und Navigationshelfer, dem integrierten Kompass und der Geocacher-Ausstattung können Sie bei Oruxmaps zahlreiche Anpassungen in der Darstellung vornehmen.

Mithilfe der Kompassdarstellung innerhalb der App können
Sie die Ihre genaue Position feststellen und herausfinden, in
welche Himmelsrichtung Sie sich bewegen.
Vergrößern Mithilfe der Kompassdarstellung innerhalb der App können Sie die Ihre genaue Position feststellen und herausfinden, in welche Himmelsrichtung Sie sich bewegen.

Die Applikation Oruxmaps unterscheidet sich lediglich in punkto Design und Aufbau von der Anwendung Locus Map Free - Outdoor GPS. Für welche der beiden Android-Anwendungen Sie sich letztlich entscheiden, bleibt ganz Ihnen und Ihrem Geschmack überlassen. Sowohl der Aufwand der Einrichtung und die Installation als auch der Funktionsumfang der beiden Applikationen gestalten sich sehr ähnlich. Beide können durch zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten und viele Extras überzeugen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1992836