Ratgeber Office 2010

Effizienter arbeiten: Office im Team nutzen

Montag, 19.09.2011 | 09:04
Effizienter arbeiten: Office im Team nutzen
Vergrößern Effizienter arbeiten: Office im Team nutzen
Viele Texte entstehen nicht im stillen Kämmerlein, sondern als Gemeinschaftsprodukt.
Office kann Sie bei der Teamarbeit tatkräftig unterstützen. Wir zeigen, wie das geht.
Textdokumente werden häufig von mehr als einer Person bearbeitet. Beispielsweise die Facharbeit von Sohn oder Tochter, die die Eltern gegenlesen und korrigieren sollen. Oder ein Artikel für die Vereinszeitschrift wird von mehreren Autoren erstellt oder geändert. Und in kleinen Firmen feilen teilweise mehrere Kollegen über einen längeren Zeitraum an ein und demselbe Dokument: Wörter werden gelöscht, neue Abschnitte hinzugefügt, Passagen umgestellt. in jedem Fall ist es wichtig, den Überblick über die Änderungen zu behalten, damit nicht versehentlich wichtige Teile aus dem Originaldokument verschwinden oder zuletzt eine ältere, nicht vollständig korrigierte Version veröffentlicht wird.

Die praktische Funktion, mit der sich die Zusammenarbeit im Textverarbeitungs-Programm koordinieren lässt, heißt „Änderungen nachverfolgen“. Sie finden den nützlichen Helfer in Microsoft Word und in ähnlicher Form auch in Libre Office (dem Nachfolger von Open Office). In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie diese Funktion optimal nutzen, mögliche Fallstricke umgehen und zum Schluss ein sauberes Dokument ohne peinliche oder verräterische Überbleibsel erstellen. Außerdem lesen Sie, wie sich Textdokumente über das Internet austauschen und gemeinsam bearbeiten lassen.

Die Tipps beziehen sich hauptsächlich auf Word 2010. In anderen Word-Versionen und Textverarbeitungs-Programmen sind ähnliche Funktionen vorhanden. Die Beschriftungen der Menüs und die Arbeitsschritte unterscheiden sich jedoch teilweise.

1. Word-Dateien vorab überprüfen & persönliche Daten löschen

2. So verwenden Sie die Funktion "Änderungen verfolgen"

3. Was tun, wenn man zwei korrigierte Texte gleichzeitig bekommt?

4. Dokument vor dem Veröffentlichen bereinigen

5. Word-Dateien online hinterlegen statt via E-Mail versenden

Montag, 19.09.2011 | 09:04
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1108591